Thunderbird Ersteinrichtung fuer nicht Studierende: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
(SMTP Probleme mit Speedport-Routern)
Zeile 13: Zeile 13:
 
<gallery widths=634px heights=394px>
 
<gallery widths=634px heights=394px>
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 1.png|Wenn Sie ein neues Konto bei Thunderbird einrichten, so müssen Sie für die Auto-Konfiguration nur Ihren Namen, die FernUni-Mailadresse (''Vorname''.''Nachname''@fernuni-hagen.de) und Ihr Passwort eintragen. Wenn Sie wünschen können Sie Ihr Passwort speichern, sollten Sie es nicht speichern so werden Sie bei jedem Start von Thunderbird nach Ihrem Passwort gefragt.
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 1.png|Wenn Sie ein neues Konto bei Thunderbird einrichten, so müssen Sie für die Auto-Konfiguration nur Ihren Namen, die FernUni-Mailadresse (''Vorname''.''Nachname''@fernuni-hagen.de) und Ihr Passwort eintragen. Wenn Sie wünschen können Sie Ihr Passwort speichern, sollten Sie es nicht speichern so werden Sie bei jedem Start von Thunderbird nach Ihrem Passwort gefragt.
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 2.png|Nachdem Sie auf "Weiter" geklickt haben, werden die Einstellungen für das IMAP Konto abgerufen und angezeigt. Sie können danach auf "Fertig" klicken und das Konto wurde erfolgreich eingerichtet.
+
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 2.png|Nachdem Sie auf "Weiter" geklickt haben, werden die Einstellungen für das IMAP Konto abgerufen und angezeigt. Sie können danach auf "Fertig" klicken und das Konto wurde erfolgreich eingerichtet.<br><br>Sollte es Probleme bei der SMTP-Verbindung geben, so überprüfen Sie ggf. die Konfiguration Ihres Routers: '''[[Senden_von_E-Mails_funktioniert_nicht]]'''
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 3.png|Nun sehen Sie die Hauptseite Ihres Thunderbirds, es ist jedoch wahrscheinlich das Sie noch nicht alle Ihre Unterordner sehen können, diese müssen noch "Abonniert" werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Ordner selektiv auszuwählen oder abzuwählen. Unter dem Punkt "Erweiterte Funktionen" finden Sie den Unterpunkt "IMAP-Ordner abonnieren".
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 3.png|Nun sehen Sie die Hauptseite Ihres Thunderbirds, es ist jedoch wahrscheinlich das Sie noch nicht alle Ihre Unterordner sehen können, diese müssen noch "Abonniert" werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Ordner selektiv auszuwählen oder abzuwählen. Unter dem Punkt "Erweiterte Funktionen" finden Sie den Unterpunkt "IMAP-Ordner abonnieren".
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 4.png|Nachdem Sie den Unterpunkt ausgewählt haben, öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie alle Ordner sehen, welche in Ihrem Postfach auf dem Server existieren. Wenn Sie die gewünschten Ordner in der Liste angewählt haben müssen Sie abschließend auf "Abonnieren" klicken, und die Ordner erscheinen in Ihrem Thunderbird.
 
Bild:Thunderbird IMAP Mitarbeiter 4.png|Nachdem Sie den Unterpunkt ausgewählt haben, öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie alle Ordner sehen, welche in Ihrem Postfach auf dem Server existieren. Wenn Sie die gewünschten Ordner in der Liste angewählt haben müssen Sie abschließend auf "Abonnieren" klicken, und die Ordner erscheinen in Ihrem Thunderbird.

Version vom 12. Oktober 2018, 10:33 Uhr

Beschreibung

Der Artikel beschreibt, wie Sie Ihr Thunderbird bei einer Verbindung zur Fernuniversität in Hagen konfigurieren können.

Zielgruppe

Diese Anleitung gilt nur für Mitarbeiter, die Anleitung für Studierende finden Sie hier.

Neu beantragen / erwerben

Sie können das Programm Thunderbird hier herunterladen.

Allgemeine Informationen

Thunderbird kann bei der FernUniversität nur mit dem Protokoll: IMAP konfiguriert werden.

Zugriff / Aufruf

Nach der eventuell erforderlichen Installation -> Startmenü -> (Programme) -> Mozialla Thunderbird Wichtig: Sollten Sie die Thunderbird Konfiguration manuell durchführen, so nutzen Sie bitte folgende Informationen zu unseren Servern: IMAP-Konfiguration

Automatische Konfiguration verwenden


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!