Outlook 2010 Konfiguration fuer Heim-Arbeitsplaetze

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Der Artikel beschreibt, wie Sie Ihr Outlook 2010 bei einer Verbindung zur Fernuniversität in Hagen konfigurieren können.

Zielgruppe

Der Artikel richtet sich an alle Personen, welche keinen Rechner vom ZMI haben und/oder nicht teil der Domäne: buerokommunkation.fernuni-hagen.de sind.

Neu beantragen / erwerben

  • Anmeldedaten: Einen Anwender-Account bekommen Sie automatisch durch die Personalabteilung.
  • Programm: siehe Microsoft-HUP


Allgemeine Informationen

Um auf die Daten des Exchange-Servers zugreifen zu können, werden vom ZMI diverse Wege angeboten. Im Nachfolgenden werden diese beschrieben oder verlinkt. Bei allen Varianten erfolgt die Anmeldung über den Buerokommunikations-Domänen Account des Benutzers.

Zugriff / Aufruf

Nach der eventuell erforderlichen Installation -> Startmenü -> (Programme) -> Outlook 2010

Verbindungstypen

Exchange

Hierbei kann die volle Outlook-Funktionalität ohne Einsatz eines VPN-Clients genutzt werden. Es können also neben E-Mails auch Termine, Aufgaben und Kontakte verwaltet werden.

  • Beim ersten Start von Outlook 2010 werden Sie dazu aufgefordert ein neues Konto zu konfigurieren.
  • Falls Sie bereits ein Konto eingerichtet haben, können Sie weitere Postfächer unter "Datei -> Informationen -> Kontoeinstellungen -> Kontoeinstellungen... -> E-Mail -> Neu…" hinzufügen.
  • Die bevorzugte Variante ist der Zugriff über ein Protokoll, welches als "MAPI (Messaging Application Programming Interface) over HTTP" bezeichnet wird.
  • "Outlook Anywhere / RPC-over-HTTPS" funktioniert ebenfalls.

OWA

Outlook Web App ist die Webschnittstelle des Exchange-Servers. Siehe Outlook Web App (OWA)

IMAP

Die IMAP kann als alternatives Protokoll zum Abruf Ihres Postfachs verwendet werden. Das ZMI empfiehlt allerdings primär die Exchange-Schnittstelle zu nutzen. Siehe IMAP-Konfiguration