OneNote

Aus socialmedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Produkbeschreibung

Aktueller Hinweis: Das eigenständige Programm OneNote als Teil des Microsoft-Officepaktes wird es zukünftig nicht mehr geben. Für die Nutzer von Windows 10 steht weiterhin eine App-Version zur Verfügung, die unten beschriebenen Funktionen und der Nutzen für das Studium funktionieren so auch in der App-Version. Die App-Version ist auf allen Windows 10 Rechnern schon installiert

OneNote ist ein elektronisches Notizbuch. Es funktioniert Plattformübergreifend. Es gibt Apps für Windows 10, iOS und Android. Für die Nutzung ist die Einrichtung eines Microsoft Kontos erforderlich. Die Nutzung ist kostenlos möglich, die Datengrenze liegt hier bei 15 GB. Wem dieser Speicherplatz nicht ausreicht, muss auf ein Office365 Abo Modell upgraden und erhält somit 1TB Speicherplatz. Für die Studenten der FernUni gibt es eine kostengünstige Version. Auf der Seite des ZMI wird beschrieben, wie die Bestellung abläuft.

Funktionen

  • Anlegen beliebig vieler Notizbücher
  • Anlegen beliebiger Kategorien in einem Notizbuch (vergleichbar zu Registern in einem Aktenordner)
  • Anlegen beliebig vieler Seiten in den Kategorien
  • Unterschiedliche Farben bei der Organisation von Kategorien und Seiten verwenden
  • Einfügen von frei platzierbaren Texten auf den Notizenseiten
  • Einfügen von Fotos, Grafiken, Webinhalten, Screenshots etc.
  • Durchsuchen von Notizbüchern
  • Speichern von Notizbüchern in der Cloud
  • Freigabe von Notizbüchern

Nutzen für das Studium

Mit OneNote kann für das eigene Studium ein Notizbuch erstellt werden. In diesem Notizbuch können dann Kategorien angelegt werden, die zusätzlich noch in einzelnen Seiten aufgeteilt werden können.

  • Beispiel:
    • Notizbuch "Studium B.A. Bildungswissenschaft"
    • Kategorien (Abschnitte): Modul 1A bis Bachelor-Arbeit
    • Seiten: Im Modul 3A die Seiten "Linksammlung", "Literatur".

Nutzungsbeispiel: Ich bin unterwegs und lese etwas zum Thema Pädagogik. Der Inhalt könnte Interessant für mein Modul 3A sein. Jetzt kann ich schnell mein Smartphone nutzen: OneNote öffnen, danach die passende Kategorie mit der relevanten Seite öffnen und den Text eintippen. Alternativ kann ich Bilder aufnehmen, die dann auch am entsprechenden Ort gespeichert sind. Zu hause schaue ich mir die Einträge am Laptop an. Dabei finde ich noch weitere Links zu hilfreichen Webseiten. Die kann ich dann auch gleich in OneNote speichern.

Kritik

Die Daten sind in einer Cloud gespeichert. Hier muss jeder und jede für sich selbst das Thema Datenschutz behandeln. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang eine Funktion in OneNote, mit der jede Kategorie (Abschnitt) einzeln mit einem Passwort gesichert werden kann. Wer Microsoft-Produkten nicht vertraut, hat andere Möglichkeiten, seine Notizen zu verwalten und zu organisieren, beispielsweise mit Evernote.

Weblinks

Offizielle Herstellerseite

App für iOS-Geräte

App für Android-Geräte