Facebook

Aus socialmedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Facebook ist ein 2004 erschienenes soziales Netzwerk mit Sitz in den USA, das inzwischen ca. 1,23 Milliarden Mitglieder hat.

Funktionen

Jeder Nutzer erhält ein eigenes Profil mit dem er Nachrichten, Bilder und Videos privat an andere Nutzer verschicken kann, oder auch öffentlich posten kann. Er kann dabei einstellen, ob dies nur für Freunde, die zuvor bestätigt wurden, oder für alle Facebook-Nutzer sichtbar ist. Eigene und fremde Bilder und Statusmeldungen können kommentiert oder geliked, also mit einem "Daumen hoch" versehen werden.

Es können Veranstaltungen erstellt werden, die entweder öffentlich sind, oder aber standardmäßig nur für explizit eingeladene Nutzer zugänglich sind. Hier können Uhrzeit und Datum, Ort, Informationen usw. angegebenen werden und wie an jeder Stelle von Facebook Kommentare abgegeben werden.

In Gruppen können sich beispeilsweise Studierende eines Moduls oder Studiengangs austauschen und Texte oder Bilder posten, die nur für Gruppenmitglieder sichtbar sind. Es können auch Dokumente ausgetauscht oder erstellt und gemeinsam bearbeitet werden.

Nutzen für das Studium

Facebook für die Uni? Ja klar!

Möglichkeiten der Nutzung für die Uni:

- in Kontakt mit den anderen Studenten eures Studienganges bleiben

- mehr von den anderen Studenten erfahren (wer und wie sind die anderen eigentlich??)

- Lerngruppen erstellen!!! Super Sache über Facebook, zack eine Veranstaltung erstellt, ggf. In einer moduleigenen Gruppe und alle einfach einladen. Die Erinnerungsfunktion ist auch sehr nützlich!

- die bereits erwähnten, bestehendenModuluntergruppen sowie eine Gruppe für den Studiengang, dann kann man sich auch mit den alten Hasen austauschen und spart sich evtl. den ein oder anderen Anruf in der Uni

- andere Gruppen von Studenten für Studenten, z.b um Bücher zu verkaufen oder zu tauschen.

- eigene Seiten der Bereiche oder auch Fakultäten oder auch der Uni selbst auf der nützliche Infos veröffentlicht werden die einem sonst leicht entgehen

Und diese Aufzählung kann sicher noch ergänzt werden! Für viele ist Facebook wichtiger für den Austausch als Moodle, da man schneller Antworten auf Fragen bekommt und einfach oft mehrmals am Tag bei Facebook rein schaut.

Jeder sollte natürlich seine Privatsphäre so einstellen, dass er auch nur dass Preis gibt was andere auch wissen sollen. Mittlerweile gibt es jede Menge guter Gruppen von Studenten der unterschiedlichsten Module und Studiengänge!

Kritik

Facebook steht in der schweren Kritik den Datenschutz seiner Nutzer zu missachten und gegen deutsches sowie europäisches Recht zu verstoßen. Verbraucherschützer haben entsprechende Klagen auf den Weg gebracht. Vor Gericht wurde ihnen Recht gegeben, jedoch ging Facebook in Berufung, sodass die Verfahren weiterhin laufen. Facebook räumt sich in den Datenverwendungsrichtlinien und den Nutzungsbedingungen uneingeschränkte Nutzungsrechte sämtlicher von Nutzern erstellter Inhalte ein. Alle Inhalte und Informationen werden beispielsweise zu Werbezwecken von Facebook aufgearbeitet und verkauft. Jeder Nutzer sollte daher sehr bedacht in der Nutzung des Netzwerkes sein.

Negative Schlagzeilen machte Facebook auch hinsichtlich des Jugendschutzes und durch sogenannte "Facebook-Partys". Lange Zeit wurde standardmäßig alles auf Facebook öffentlich gepostet und es war jedem Nutzer uneingeschränkt möglich mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten, solange dieser sich nicht durch die unübersichtlichen Privatsphäre-Einstellungen gearbeitet hatte und dies korrigiert hatte. Inzwischen hat Facebook bei gewissen Altersgruppen die Standardeinstellungen dahingehend verändert, dass die Kontaktaufnahme durch Unbekannte erschwert wird. Auch bei der Erstellung von Veranstaltungen ist inzwischen die Standardeinstellung "nicht öffentlich", sodass nur eingeladene Nutzer von der Veranstaltung erfahren.

Weblinks

Offizielle Website