Texte und Formeln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Studienbriefe)
(Studienbriefe)
Zeile 6: Zeile 6:
 
* Bei den Autor/innen sowie in den Sekretariaten werden fundierte Kenntnisse in der elektronischen Textverarbeitung vorausgesetzt
 
* Bei den Autor/innen sowie in den Sekretariaten werden fundierte Kenntnisse in der elektronischen Textverarbeitung vorausgesetzt
 
* In der Regel wird Microsoft Word verwendet, in Lehrgebieten mit stark formellastigem Lehrstoff mit LaTeX.
 
* In der Regel wird Microsoft Word verwendet, in Lehrgebieten mit stark formellastigem Lehrstoff mit LaTeX.
* Für Word sollten die fakultätsspezifischen [http://www.fernuni-hagen.de/arbeiten/arbeitsplatz/arbeitshilfen/dvstudienbriefe.shtml Vorlagen]verwendet werden, mit denen barrierearme PDFs erstellt werden können. (Für LaTeX sind ähnliche Vorlagen in Vorbereitung und später auf derselben Webseite zu finden).
+
* Für Word wird unbedingt die Verwendung der fakultätsspezifischen [http://www.fernuni-hagen.de/arbeiten/arbeitsplatz/arbeitshilfen/dvstudienbriefe.shtml Vorlagen] empfohlen, mit denen barrierearme PDFs erstellt werden können. (Für LaTeX sind ähnliche Vorlagen in Vorbereitung und später auf derselben Webseite zu finden).
 
* Ziel für die Übergabe ins Dez.2.5 zur Produktion der Print-Version ist die Erstellung eines '''druckfertigen''' PDFs  
 
* Ziel für die Übergabe ins Dez.2.5 zur Produktion der Print-Version ist die Erstellung eines '''druckfertigen''' PDFs  
 
* Ziel für die Online-[[Materialbereitstellung und -freigabe]] ist es, das PDF möglichst barrierearm zu gestalten
 
* Ziel für die Online-[[Materialbereitstellung und -freigabe]] ist es, das PDF möglichst barrierearm zu gestalten

Version vom 30. Juni 2015, 11:29 Uhr

Gut aufbereitetes Studienmaterial ist das zentrale Medium für die Wissensvermittlung in der Fernlehre.
Die Vorlesung wird durch den Studienbrief und ergänzende Elemente, häufig in multimedialer Form, ersetzt.

Studienbriefe

Sie werden in dem für den entsprechenden Modul/Kurs zuständigen Lehrgebiet oder durch von dort beauftragte externe Autor/innen geschrieben

  • Bei den Autor/innen sowie in den Sekretariaten werden fundierte Kenntnisse in der elektronischen Textverarbeitung vorausgesetzt
  • In der Regel wird Microsoft Word verwendet, in Lehrgebieten mit stark formellastigem Lehrstoff mit LaTeX.
  • Für Word wird unbedingt die Verwendung der fakultätsspezifischen Vorlagen empfohlen, mit denen barrierearme PDFs erstellt werden können. (Für LaTeX sind ähnliche Vorlagen in Vorbereitung und später auf derselben Webseite zu finden).
  • Ziel für die Übergabe ins Dez.2.5 zur Produktion der Print-Version ist die Erstellung eines druckfertigen PDFs
  • Ziel für die Online-Materialbereitstellung und -freigabe ist es, das PDF möglichst barrierearm zu gestalten
  • In der Regel können beide Ziele mit einer PDF-Datei erreicht werden
  • Die Anleitung wird gerade überarbeitet (Stand April 2012)

Texte in Moodle

Es handelt sich um Materialien zur Ergänzung des Studienbriefs

  • komplette Dokumente als PDF oder Office-Datei
    • Erstellung im Lehrgebiet mit Word oder LaTeX
    • Umwandeln in PDF
    • Einbinden mit Link auf Datei
  • Textseiten
  • Texte oder Überschriften
    • Abschnitte in der Moodle-Lernumgebung
    • Forenbeiträge
    • Wiki- oder Glossar-Einträge
    • Beschreibungen von Tests und Aufgaben
    • und vieles mehr
    • editieren direkt in Moodle

Texte im Webauftritt

Es handelt sich in der Regel um öffentlich zugängliche Webseiten, z.B. des Lehrgebiets, der Fakultät, der FernUniversität.
Erstellung

  • durch die jeweiligen Redakteur/innen
  • mit dem Redaktionssystem für Webseiten/Imperia
  • unter Beachtung der Corporate Identity mit vorgegebenen Templates

Software

Software wie die MS Office-Programme und mehr können Sie über das Beschaffungsportal der FernUniversität bestellen.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.