Studienbrief: Unterschied zwischen den Versionen

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 30: Zeile 30:
 
== Bereitstellung ==
 
== Bereitstellung ==
 
* Versand der Papierversion in der Regel getaktet, d.h. alle 14 Tage wird Kurseinheit zugesandt. Optional Blockversand zu Beginn des Semesters.
 
* Versand der Papierversion in der Regel getaktet, d.h. alle 14 Tage wird Kurseinheit zugesandt. Optional Blockversand zu Beginn des Semesters.
* Parallel, in manchen Fällen auch alternativ, Online-Bereitstellung der PDF-Datei im [[Virtuellen Studienplatz]]. Lehrende laden die Datei selbst in die entsprechende Kurs- oder Lernumgebung hoch. Für die Freigabe von Kurseinheiten wird die Taktung berücksichtigt.
+
* Parallel, in manchen Fällen auch alternativ, Online-Bereitstellung der PDF-Datei im [[Virtueller Studienplatz| Virtuellen Studienplatz]]. Lehrende laden die Datei selbst in die entsprechende Kurs- oder Lernumgebung hoch. Für die Freigabe von Kurseinheiten wird die Taktung berücksichtigt.
* Zusätzlich in einer [[Moodle]]-Lernumgebung vom Lehrenden durch Verlinkung mit dem Material im [[Virtuellen Studienplatz]] oder durch Hochladen der PDF-Datei(en) als Arbeitsmaterial. Im letzten Fall bestimmen Lehrende den Zeitpunkt der Veröffentlichung selbst.  
+
* Zusätzlich in einer [[Moodle]]-Lernumgebung vom Lehrenden durch Verlinkung mit dem Material im [[Virtueller Studienplatz| Virtuellen Studienplatz]] oder durch Hochladen der PDF-Datei(en) als Arbeitsmaterial. Im letzten Fall bestimmen Lehrende den Zeitpunkt der Veröffentlichung selbst.  
  
 
{{kontakt}}
 
{{kontakt}}

Version vom 6. Mai 2014, 14:58 Uhr

Der Studienbrief ist das zentrale Instrument der Wissensvermittlung in der FernUniversität und entspricht in etwa einer "Vorlesung". Über diesen Weg der schriftlichen Vermittlung von Inhalten sollen die Fern-Studierenden in die Lage versetzt werden, ein wissenschaftliches Studium selbständig zu absolvieren. Die Auswahl der Lehrinhalte und die Erstellung von Lehrmaterialien ist die originäre Aufgabe der Lehrenden und Kursautoren.

Jeder Studienbrief ist einem Modul/Kurs zugeordnet. Für diesen muss eine Kursnummer vergeben worden sein.

Erstellung

  • in der Regel mit dem Textverarbeitungsprogramm Word
  • bei formellastigen Inhalten mit LaTEX
  • Abgabe einer druckfertigen PDF-Datei im Dez.5.1 mit Angabe der Kursnummer zur Produktion der Papierversion
  • Übergabetermine für die curriculare Erstfassung bis zum 15.03. für den Versand zum Wintersemester und bis zum 15.10. für den Versand zum Sommersemester
  • Beim Wiedereinsatz von Studienbriefen oder Teilen davon ist oftmals eine vorhergehende Rücksprache mit dem Dez.5.1 sinnvoll. Hierdurch lassen sich Probleme in Form von doppelten Kursnummern, Restbestände auf Lager und daraus resultierende fehlkalkulierte Auflagenhöhen vermeiden.

didaktische Elemente

  • Einführung mit Beschreibung des Inhalts, der Lehrziele und der Arbeitsweise
  • Gliederung zur inhaltlichen Orientierung
  • Kurseinheiten für den getakteten Versand und gleichzeitig für die zeitliche Strukturierung der Bearbeitung
  • Beispiele, Merksätze, Verweise
  • Zitate (unbedingt das Urheberrecht beachten)
  • optional Übungen
  • optional Glossar zur Erläuterung von Abkürzungen und Fachbegriffen

gestalterische Elemente

Sorgfältige Formatierung ist ein wichtiger Beitrag zur Barrierefreiheit

  • Inhaltsverzeichnis, änderungsfreundlich über die Formatierung erstellt, dient als Absprungspunkt für Screenreader zu den einzelnen Kapiteln
  • Überschriften, dienen optisch zur Orientierung, bilden einen Einsprungspunkt für Screenreader
  • Hervorhebung durch Fett- oder Kursivschrift, Rahmen, Tabellen und Einzüge sind optische Hilfsmittel für Sehende
  • Bilder und Grafiken schaffen für Sehende eine weitere Zugangsmöglichkeit zum Stoff, unbedingt das Urheberrecht beachten
  • Deckblätter im Corporate Design der FernUniversität

Bereitstellung

  • Versand der Papierversion in der Regel getaktet, d.h. alle 14 Tage wird Kurseinheit zugesandt. Optional Blockversand zu Beginn des Semesters.
  • Parallel, in manchen Fällen auch alternativ, Online-Bereitstellung der PDF-Datei im Virtuellen Studienplatz. Lehrende laden die Datei selbst in die entsprechende Kurs- oder Lernumgebung hoch. Für die Freigabe von Kurseinheiten wird die Taktung berücksichtigt.
  • Zusätzlich in einer Moodle-Lernumgebung vom Lehrenden durch Verlinkung mit dem Material im Virtuellen Studienplatz oder durch Hochladen der PDF-Datei(en) als Arbeitsmaterial. Im letzten Fall bestimmen Lehrende den Zeitpunkt der Veröffentlichung selbst.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.