Materialerstellung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(18 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Bei der Materialerstellung ist der Materialtyp und der damit verbundene Produktionsprozess mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und Fristen zu beachten.
+
Bei der Materialerstellung ist der Materialtyp und der damit verbundene Produktionsprozess mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und [[Fristen]] zu beachten. Die gängigen Werkzeuge sind im Kapitel [[:Kategorie:Erstellung von Inhalten| Erstellung von Inhalten]] näher beschrieben. Beachten Sie ferner die Informationen zur [[Materialbereitstellung und -freigabe]]
  
== Studienbrief ==
+
Planen Sie '''lange Vorlaufzeiten''' ein bei der Erstellung von
* Jeder [[Studienbrief]] ist einem [[Modul/Kurs]] mit einer Kursnummer zugeordnet.
+
* [[Studienbrief]]en, zuständig für die Produktion der Print-Version Dez.5  
* Quell-Datei wird im Lehrgebiet erstellt, in der Regel mit Word oder LaTex
+
* professionel produzierten [[Video]]s und [[Audio]]s, Unterstützung durch die Abt. Digitale Medien Services des ZMI
* Print-Version wird vom Dez.2.5 produziert
+
* komplexen [[Animation]]en und [[Simulation]]en, in der Regel Auftragsvergabe an externe Dienstleister
* Übergabetermine für die curriculare Erstfassung als druckfertiges PDF bis zum 15.03. für den Versand zum Wintersemester und bis zum 15.10. für den Versand zum Sommersemester
+
* Aufgaben für [[Klausur]]en, Unterstützung durch die Abt. FeU-Softwaretechnik des ZMI
* PDF-Version kann im Lehrgebiet optional im [[Virtuellen Studienplatz]] oder in [[Moodle]] als Online-Material hochgeladen werden
+
* Apps und E-Books, den Elementen für [[mobiles Lernen]], Unterstützung durch die Koordinationsstelle eLearning und Bildungstechnologien im ZMI
 
+
* [[Materialien für Sehbehinderte]], Unterstützung durch die Abt. Digitale Medien Services des ZMI
 
+
<br>
== multimedial angereichertes PDF ==
+
Einige Materialien können Sie '''kurzfristig''' nach Bedarf im Lehrgebiet selbst erstellen. Planen Sie bei neuen Materialtypen die Beschaffung von Software und die Schulung von Mitarbeiter/innen ein.
* es handelt sich entweder um einen [[Studienbrief]] oder um zusätzliches Lehrmaterial jeweils mit [[multimedialen]] Elementen, die in der Print-Version nicht dargestellt werden können
+
* [[Video]]- und [[Audio]]-Podcasts
* wird im Lehrgebiet erstellt, [[Barrierefreiheit]] beachten
+
* einfache [[Animation]]en
* wird im Lehrgebiet optional im [[Virtuellen Studienplatz]] oder in [[Moodle]] als Online-Material hochgeladen
+
* [[Übung]]s- und Einsendeaufgaben
 
+
<br>
== Video oder Audio / Podcasts ==
+
[[User Generated Content]] wird im Lauf des Semesters von den Studierenden selbst erstellt. Überlegen Sie auch hier, welche Software benötigt wird und wie sich die Studierenden mit deren Handhabung vertraut machen können.
  
 
{{kontakt}}
 
{{kontakt}}
  
 
[[Kategorie:Durchführung]]
 
[[Kategorie:Durchführung]]
 +
[[Kategorie:Vorbereitung]]

Aktuelle Version vom 18. November 2015, 17:00 Uhr

Bei der Materialerstellung ist der Materialtyp und der damit verbundene Produktionsprozess mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und Fristen zu beachten. Die gängigen Werkzeuge sind im Kapitel Erstellung von Inhalten näher beschrieben. Beachten Sie ferner die Informationen zur Materialbereitstellung und -freigabe

Planen Sie lange Vorlaufzeiten ein bei der Erstellung von

  • Studienbriefen, zuständig für die Produktion der Print-Version Dez.5
  • professionel produzierten Videos und Audios, Unterstützung durch die Abt. Digitale Medien Services des ZMI
  • komplexen Animationen und Simulationen, in der Regel Auftragsvergabe an externe Dienstleister
  • Aufgaben für Klausuren, Unterstützung durch die Abt. FeU-Softwaretechnik des ZMI
  • Apps und E-Books, den Elementen für mobiles Lernen, Unterstützung durch die Koordinationsstelle eLearning und Bildungstechnologien im ZMI
  • Materialien für Sehbehinderte, Unterstützung durch die Abt. Digitale Medien Services des ZMI


Einige Materialien können Sie kurzfristig nach Bedarf im Lehrgebiet selbst erstellen. Planen Sie bei neuen Materialtypen die Beschaffung von Software und die Schulung von Mitarbeiter/innen ein.


User Generated Content wird im Lauf des Semesters von den Studierenden selbst erstellt. Überlegen Sie auch hier, welche Software benötigt wird und wie sich die Studierenden mit deren Handhabung vertraut machen können.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.