Klausur

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klausuren werden an der FernUniversität bis heute immer in Präsenz geschrieben. Im Sommersemester 2011 wurden beispielweise 343 Klausuren mit insgesamt 27.000 Teilnehmer/innen durchgeführt.

Organisatorische Vorbereitung

  • Die Klausurtermine werden in Abstimmung mit dem Prüfungsamt der zuständigen Fakultät in leicht variierenden Blöcken im Frühjahr und im Herbst festgelegt.
  • Klausuren werden - besonders bei großen Teilnahmezahlen - an mehreren Orten in Regional- und Studienzentren im In- und Ausland gleichzeitig angeboten, die ebenfalls mit dem Prüfungsamt abgestimmt sind.
  • In der Regel legen die Mitarbeiter/innen des Prüfungsamts die entsprechenden Datensätze im Prüfungsverwaltungssystem an.
  • Studierende melden sich über das Prüfungsportal an. Der Anmeldeschluss liegt ca. 3 Monate vor der Klausur.
  • Die Organisation von Klausuren liegt bei den Prüfungsämtern. Sie kümmern sich um Räume, Aufsichtspersonal, den Druck und die Verteilung der Klausurbögen. Der logistische Aufwand ist erheblich und erfordert entsprechende Vorlaufzeiten.
  • Sie als Lehrperson sind für die Entwicklung der Prüfungsaufgaben zuständig, wählen Sie passend zu den Lehrzielen, der Anzahl der Prüflinge und dem daraus resultierenden Aufwand für Bewertung und Korrektur
    • automatisch auswertbare Aufgaben oder
    • manuell auswertbare Aufgaben. Beachten Sie hier, dass die Lösungen handschriftlich auf den Klausurbögen notiert werden. Studierende sind es unter Umständen nicht mehr gewohnt, längere Texte mit der Hand zu schreiben. Weisen Sie rechtzeitig darauf hin, dass die FernUniversität keine Online-Prüfungen durchführen kann.

Nachbereitung

  • Die Klausurbögen werden nach der Klausur im Prüfungsamt gesammelt und registriert.
  • Die Korrektur erfolgt (mit Ausnahme der Scan-Klausuren) in den Lehrgebieten.
  • Von dort werden die Noten ans Prüfungsamt gemeldet und ins Prüfungsverwaltungssystem eingetragen.
  • Studierende können ihre Noten online im Prüfungsportal abrufen.
  • Einsprüche werden im Prüfungsamt bearbeitet.

Scan-Klausuren

  • Bei großen Teilnahmezahlen ist zu überlegen, ob der Korrekturaufwand mit automatisch auswertbaren Aufgaben minimiert werden kann.
  • Das ZMI bietet Unterstützung bei der technischen Erfassung der Aufgaben an.
  • Die Teilnehmer/innen erhalten zu den Aufgabenblättern spezielle OCR-Bögen, auf denen sie ihre Antworten ankreuzen.
  • Die OCR-Bögen werden nach der Klausur vom Prüfungsamt ans ZMI weitergeleitet und dort eingescannt.
  • Die Auswertung erfolgt mit der Anwendung Maschinelles Korrektursystem MKS/Lotse/bRw.
  • Prüfende bekommen eine statistische Auswertung, so dass bei Bedarf das Bewertungsschema angepasst werden kann.
  • Die überprüften Ergebnisse werden automatisiert ins Prüfungsverwaltungssystem weitergeleitet.

Weiterführende Informationen

Studien- und Prüfungsinformationen für Studierende werden in gedruckter Form und online auf den Seiten der Fakultäten veröffentlicht.
Beispiel: Prüfungen Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Wegweiser für Studierende mit den Links zu den Prüfungsämtern in der rechten Spalte.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.