Chat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weiterführende Links)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Machen Sie sich vorab Gedanken, welches Ziel Sie mit der Chat-Runde verfolgen und wieviele Teilnehmer/innen zu erwarten sind.
 
Machen Sie sich vorab Gedanken, welches Ziel Sie mit der Chat-Runde verfolgen und wieviele Teilnehmer/innen zu erwarten sind.
 
Bei einer größeren Teilnahmezahl ist eine Tagesordnung und eine Moderation empfehlenswert. Ebenso sollten Sie Spielregeln für den Umgang miteinander festlegen.
 
Bei einer größeren Teilnahmezahl ist eine Tagesordnung und eine Moderation empfehlenswert. Ebenso sollten Sie Spielregeln für den Umgang miteinander festlegen.
 +
 +
Beispielhafte Szenarien:
 +
* spontaner und informeller Austausch (n:m)
 +
* Online-Sprechstunde (1:1 oder 1:n)
  
 
== IRC-Chat der FernUniversität ==
 
== IRC-Chat der FernUniversität ==
Zeile 10: Zeile 14:
  
 
== Externe Chats ==
 
== Externe Chats ==
Einige Chat-Tools bieten neben der textbasierten Grundform auch die Möglichkeit, ähnlich wie in einer Telefonkonferenz mündlich miteinander zu kommunizieren. Sicher kennen Sie schon die weitverbreiteten Chat-Tools [http://www.skype.com/intl/de/home skype] und [http://www.icq.com/de ICQ] oder haben zumindest davon gehört. Auch in Sozialen Netzwerken, allen voran in [https://www.facebook.com/ facebook] wird fleißig gechattet. Wenn Sie als Lehrene/r diese Chats nutzen wollen, beachten Sie folgende Fallstricke:
+
Einige Chat-Programme bieten neben der textbasierten Grundform auch die Möglichkeit, ähnlich wie in einer Telefonkonferenz, mündlich miteinander zu kommunizieren. Sicher kennen Sie schon die weitverbreiteten Chat-Tools [http://www.skype.com/intl/de/home skype] und [http://www.icq.com/de ICQ] oder haben zumindest davon gehört. Auch in Sozialen Netzwerken, allen voran in [https://www.facebook.com/ facebook] wird fleißig gechattet. Wenn Sie als Lehrende/r diese Chats nutzen wollen, beachten Sie folgende Fallstricke:
 
* Alle Beteiligten müssen einen Account beim entsprechenden Anbieter haben und geben damit ihre Daten preis.
 
* Alle Beteiligten müssen einen Account beim entsprechenden Anbieter haben und geben damit ihre Daten preis.
 
* Alle Beteiligten sollten mit den Einstellungen für die Privatsphäre vertraut sein, damit ihre Lerngruppe nicht versehentlich öffentlich diskutiert.
 
* Alle Beteiligten sollten mit den Einstellungen für die Privatsphäre vertraut sein, damit ihre Lerngruppe nicht versehentlich öffentlich diskutiert.
* Die Diskussionen werden in der Regel auf Servern außerhalb Deutschlands, oft sogar außerhalb der EU gespeichert. Die dortigen Datenschutzbestimmungen können sehr viel laxer sein, als hier.
+
* Die Diskussionen werden in der Regel auf Servern außerhalb Deutschlands, oft sogar außerhalb der EU gespeichert. Die dortigen Bestimmungen zum Datenschutz können sehr viel laxer sein, als hier.
 +
* Manche Anbieter sichern sich in den allgemeinen Nutzungsbedingungen Verwertungsrechte für Inhalte.
  
 
== Weiterführende Links ==
 
== Weiterführende Links ==

Aktuelle Version vom 21. Januar 2013, 14:00 Uhr

Chat oder Instant Messaging ist eine gerade bei (Fern-)Studierenden beliebte Möglichkeit, unkompliziert und schnell ein synchrones Treffen im Netz zu organisieren. Natürlich können auch Lehrende derartige Gesprächstermine einrichten.

Machen Sie sich vorab Gedanken, welches Ziel Sie mit der Chat-Runde verfolgen und wieviele Teilnehmer/innen zu erwarten sind. Bei einer größeren Teilnahmezahl ist eine Tagesordnung und eine Moderation empfehlenswert. Ebenso sollten Sie Spielregeln für den Umgang miteinander festlegen.

Beispielhafte Szenarien:

  • spontaner und informeller Austausch (n:m)
  • Online-Sprechstunde (1:1 oder 1:n)

IRC-Chat der FernUniversität

Dieses textbasierte Chat-Tool wird schon seit vielen Jahren von der FernUniversität angeboten und im ZMI betrieben.
Es ist sehr einfach zu bedienen und dient auch als Ersatz für den aus Performance-Gründen deaktivierten internen Chat in Moodle.
Klinken Sie sich in das Conference Center des ZMI ein.

Externe Chats

Einige Chat-Programme bieten neben der textbasierten Grundform auch die Möglichkeit, ähnlich wie in einer Telefonkonferenz, mündlich miteinander zu kommunizieren. Sicher kennen Sie schon die weitverbreiteten Chat-Tools skype und ICQ oder haben zumindest davon gehört. Auch in Sozialen Netzwerken, allen voran in facebook wird fleißig gechattet. Wenn Sie als Lehrende/r diese Chats nutzen wollen, beachten Sie folgende Fallstricke:

  • Alle Beteiligten müssen einen Account beim entsprechenden Anbieter haben und geben damit ihre Daten preis.
  • Alle Beteiligten sollten mit den Einstellungen für die Privatsphäre vertraut sein, damit ihre Lerngruppe nicht versehentlich öffentlich diskutiert.
  • Die Diskussionen werden in der Regel auf Servern außerhalb Deutschlands, oft sogar außerhalb der EU gespeichert. Die dortigen Bestimmungen zum Datenschutz können sehr viel laxer sein, als hier.
  • Manche Anbieter sichern sich in den allgemeinen Nutzungsbedingungen Verwertungsrechte für Inhalte.

Weiterführende Links

Helpdesk-Wiki zum Chat in Moodle
Ausführliche Erläuterungen zu Chats bei e-teaching.org

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.