Behaviorismus

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Behaviorismus betrachtet Lernen als beobachtbare Verhaltensänderung als Reaktion auf äußere Reize. Vorgänge im Gehirn, die nicht beobachtbar sind, bleiben als der Forschung nicht zugänglich unberücksichtigt.

Seine Erkenntnisse zieht der Behaviorismus vor allem aus Experimenten mit Tieren. Bekannt sind hier die Versuche von I. Pawlow (1849-1936) mit Hunden (klassische Konditionierung) und B.F. Skinner (1904-1990) mit Ratten und Tauben in der sog. Skinner-Box (operante Konditionierung).

In die Kritik geraten ist der Behaviorismus zum einen dadurch, dass seine Erkenntnisse ausschließlich aus Tierversuchen stammen, die wenig Bezug zum menschlichen Leben haben und zum anderen aufgrund der Nichtbeachtung jeglicher innerer Prozesse wie Denken. Letzteres wurde in den 60er Jahre durch die sog. kognitive Wende aufgehoben und im sich anschließend entwickelnden Kognitivismus aufgegriffen.

Heute finden behavioristische Ansätze kaum noch Zustimmung, sind aber im Rahmen des programmierten Lernens insbesondere in der Mediendidaktik, z.B. in Form von einfachen Web Based Trainings, immer noch zu finden.


Quellen

Arnold, Patricia (2005): Einsatz digitaler Medien inder Hochschullehre aus lerntheoretischer Sicht. Online verfügbar unter http://www.e-teaching.org/didaktik/theorie/lerntheorie/arnold.pdf, abgerufen am 30.11.2011.
Plassmann, Ansgar A. & Schmitt, Günther (2007): Lern-Psychologie. Psychologie online Lernen. Online verfügbar unter http://www.uni-due.de/edit/lp/, abgerufen am 30.11.2011

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.