Übung

Aus lehrepraktisch
Version vom 17. März 2014, 15:26 Uhr von Kreplin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufgaben sollten zu den im Studienbrief genannten Lehrzielen und zum Lehrstoff passend erstellt werden.
Eine Hilfestellung bietet diese nicht nur auf E-Klausuren anwendbare Tabelle mit automatisch auswertbaren Fragetypen:

Fragetyp Lernziel
Multiple Choice
und Forced Choice
Begriffe wiedererkennen, Konzepte verstehen, Zusammenhänge erkennen, Einstellungen werten (sehr flexibel)
Hot Spot visuelle Strukturen wiedererkennen, Objekte mental rotieren
Zuordnung Begriffe in Beziehung setzen, Konzepte einander zuordnen, Hierarchien erkennen
Sortierung Prozesse analysieren, historische Entwicklungen reproduzieren
Kurztext Begriffe reproduzieren, mathematische Ergebnisse numerisch angeben, (Jahres)Zahlen reproduzieren
Lückentext Satzbau verstehen, Begriffe reproduzieren, Wörter vervollständigen (häufiger Gebrauch beim Erlernen von Sprachen)


Freitext erfordert eine manuelle Korrektur; Lernziel: Problemlösung beschreiben sowie für oder gegen einen Standpunkt zu argumentieren.

Quelle: E-Klausuren an Hochschulen, Michael Vogt und Stefan Schneider, Koordinationsstelle Multimedia der Justus Liebig Universität Gießen, 2009

Einsendeaufgaben

Traditionell konnten mit den Studienbriefen Aufgabenhefte versandt werden. Als Übungsmöglichkeit im Selbststudium wurden sie nicht korrigiert, sondern eine Musterlösung zum Vergleich mit geliefert. Zur Anrechnung als Leistungsnachweis war eine Rücksendung per Post mit anschließender Korrektur notwendig.

Sehr früh wurden geschlossene Aufgabentypen wie beispielsweise Multiple Choice eingesetzt und für die automatische Auswertung der in den Aufgabenheften enthaltenen OCR-Bögen das Maschinelles Korrektursystem MKS/Lotse/bRw entwickelt. Dieses Verfahren wird nach wie vor zur Auswertung von geschlossenen Aufgabentypen in einer Klausur eingesetzt.

Heute werden die Einsendeaufgaben überwiegend über Online-Übungen abgewickelt.

Online-Übungen

Bereits seit längerer Zeit besteht für die Lehrgebiete die Option, Aufgaben zur Online-Bearbeitung anzubieten. Dafür können alternativ folgende Anwendungen genutzt werden:

  • Online-Übungssystem - Aufgabenhefte Online, je nach Fragetyp mit automatischer oder manueller Bewertung und Korrektur, massentauglich
  • Moodle - automatisch auswertbare Tests oder Lösung zu einer Aufgabe als hochladbare Datei mit manueller Bewertung, eher für kleinere Teilnahmezahlen geeignet
  • Maschinelles Korrektursystem MKS/Lotse/bRw - Online-Erfassungsmaske statt OCR-Bogen, nur automatisch auswertbare Aufgaben, bRw speziell für das Bilden von Buchungssätzen im betrieblichen Rechnungswesen, massentauglich

Hinweis: die zur Verfügung stehenden Fragetypen sind von Anwendung zu Anwendung unterschiedlich.

Wenn die Lösungen zum Selbststudium, nicht als Leistungsnachweis dienen und daher nicht korrigiert werden, werden nach wie vor Musterlösungen zur Verfügung gestellt. Dies geschieht nach Ablauf der Einreichungsfrist in der Anwendung, in der die Aufgabenstellung erfolgte (zugangsgeschützt) oder auf der Webseite der Fakultät oder des Lehrgebiets (öffentlich zugänglich).

e-Portfolio

e-Portfolios dienen der fortlaufenden Sammlung von "Artefakten" die die Studierenden im Studienverlauf erstellen und sind damit zeitlich nicht auf ein Semester begrenzt wie eine herkömmliche Übung. Sie bieten die Möglichkeit, studienbegleitend erbrachte Leistungen wie z.B. schriftliche Arbeiten, künstlerisches Werke, Videos oder eine selbst erstellte Webseite zu dokumentieren, zu reflektieren und darzustellen. Der/die Studierende als Besitzer/in des e-Portfolios bestimmt, wer welche Einträge sehen kann. Prinzipiell können sie als Lösung zu Moodle-Aufgaben auch als Grundlage für eine Bewertung herangezogen werden.
In der FernUniversität arbeitet der Master-Studiengang eEducation mit dem eigenständigen e-Portfolio-System Mahara.

Weiterführende Informationen

Kapitel Selfassessments in diesem Wiki
PDF-Foliensatz "Prüfen, bewerten, beurteilen" von Dr. Ilse Altrichter, Wien

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.