Webseiten/Imperia

Aus lehrepraktisch
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Webangeboten präsentiert sich die FernUniversität, ihre Fakultäten und Lehrgebiete sowie die zentrale Hochschulverwaltung und alle anderen Einrichtungen von der Universitätsbibliothek bis zum ZMI.

Erstellung mit Imperia

Für die Erstellung und Pflege von Webseiten stellt das ZMI das Webcontent-Management-System Imperia zur Verfügung.
Geschulte Redakteur/innen in den Fakultäten und Lehrgebieten der FernUniversität pflegen die Inhalte.
Die Abteilung Portal- und Basistechnologien im ZMI bietet weitgehende Unterstützung beim der Konzeption, Gestaltung und Realisierung von Webangeboten.

Zugang für Redakteur/innen

Imperia arbeitet Rechte- und Rollen-basiert. Sobald Sie als Redakteurin registriert sind, können Sie sich mit Ihrem LDAP-Account einloggen. (siehe auch [1].

Erstellung ohne Imperia

Prinzipiell können Webseiten auch mit einem einfachen HTML-Editor erstellt werden. Allerdings muss dann die gesamte Gestaltung von Grund auf programmiert werden. Diese ist nicht so einfach wie in Imperia über Templates auf viele Seiten übertragbar. Außerdem wird ein Webserver für die Ausgabe der Seiten benötigt.

Andere Web-Content-Management-Systeme wie das an vielen Hochschulen eingesetzte typo3 werden nicht zentral vom ZMI unterstützt.

Zugang für Nutzer/innen

Webangebote sind öffentlich und werden auch von Suchmaschinen gefunden. Im Allgemeinen ist das wünschenswert, denn sie dienen zur Darstellung des Lehrgebiets oder anderen Anbieters für interne und externe Leserinnen und Leser. Allerdings ist daher besondere Sorgfalt bei der Beachtung des Urheberrechts erforderlich.

Unterstützung

FernUni Tool Guide (Vorschau PNG 80X106px)

Mit dem FernUni Tool Guide erhalten Sie schnell einen Überblick über die FernUni-Lehrtools.
Lesbare Version zum Download (PDF 195KB)


Benötigen Sie weitere Beratung zu diesem Thema?
Die Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien im ZMI ist für Sie da.