FernUniWiki-Projekt

FernUniWiki - das Projekt

Datei:Wikifernuni.gif

FernUniWiki ist ein Projekt zum Aufbau eines Wiki-Systems an der FernUniversität in Hagen. Es soll die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen beleuchten und erproben. Am Ende des Projektes wird entschieden, ob und unter welchen Bedingungen ein FernUniWiki betrieben wird (siehe auch Kategorie: FernUniWiki Projekt).

Wiki - was ist das?

Ein Wiki ist eine Sammlung von Webseiten, die von Jedermann, zu jeder Zeit, von jedem Ort der Welt aus bearbeitet werden kann. Das primäre Ziel ist die Schaffung einer Wissensbasis, an der sich möglichst viele Autoren beteiligen, und die über die Zeit stetig anwächst. Das beste Beispiel für ein funktionierendes Wiki ist die Online Enzyklopädie Wikipedia.

"wiki wiki" ist der hawaiianische Begriff für "schnell" und tatsächlich bieten Wikis eine schnelle und einfache Möglichkeit, Texte online zu verfassen, sie im Web zu veröffentlichen und Dritten das Kommentieren, Ändern und Ergänzen dieser Texte zu erlauben.

Unterschiede zum klassischen Web

Im Unterschied zum klassischen Web, welches eine klare Trennung zwischen Betreiber einer Website (Anbieter) und Nutzer (Leser) vorsieht, hat ein Wiki zum Ziel diese Trennung aufzubrechen. Ohne spezielles HTML-Wissen, Zusatzsoftware, Download-Edit-Upload-Zyklen - dafür mit einfachen Formatierungsmöglichkeiten und einer offenen Benutzerverwaltung ausgestattet, wird die Grenze zwischen passiver Nutzung und aktivem Erstellen von Webseiten aufgehoben.

Jeder Leser kann (bis auf wenige Ausnahmen) alle Inhalte des Wikis über eine "bearbeiten"-Funktion mitgestalten. Wiki-Webseiten sind von jedermann und für jedermann; der Leser wird zum Autor, die Autoren bilden die Community der Leser.

Jeder dahergelaufene Surfer darf editieren und sogar löschen?

Ja, und damit stehen nicht nur jedem Webmaster die Haare zu Berge, sondern drängen sich gleich die Wünsche nach Einschränkung dieser Freiheiten auf. Andererseits kann es für Betreuer geschlossener Aufgaben- und Personenkreise (Kursbetreuung?) interessant sein, wenn sich die Nutzer selbst an der Erstellung und Pflege der Inhalte beteiligen.

Im FernUniWiki-Projekt wird der Personenkreis auf Hochschulangehörige, also Mitarbeitende und Studierende beschränkt sein.

Ziel des Projektes

Neben der Auswahl geeigneter Software und der technischen Evaluation besteht der Schwerpunkt des Projektes in der konzeptionellen Arbeit und der Untersuchung von möglichen Einsatzszenarien an unserer Hochschule.

Ziel des Projektes ist neben der technischen Umsetzung die Erarbeitung geeigneter Organisationsformen und Rahmenbedingungen, also einer Policy für den Einsatz und Betrieb eines zentralen Wiki, und mehrerer Sub-Wikis. Insbesondere sind dabei die folgenden Fragestellungen zu bearbeiten:

technische Fragen

  • Cluster-Installation - läßt sich die Wiki-Software in das bestehende Web-Umfeld integrieren?
  • LDAP-Anbindung in Verbindung mit den 3 klassischen Fragen zur Benutzerverwaltung
    • Welche Personen dürfen?
    • Ist das die Person?
    • Was darf die Person?
  • Mandantenfähigkeit (Sub-Wikis) - läßt sich die Software dahingehend einsetzen, dass zwar pro (Sub)Wiki mit unterschiedlichen Konfigurationen, (Sub)Administratoren, Datenbanken, etc. gearbeitet wird, die Software jedoch nur an einer zentralen Stelle gepflegt (gepatched) und mit Extensions erweitert wird?

organisatorische Fragen

  • Wie schützt man das FernUniWiki vor Manipulationsversuchen? Durch die Nutzung gefälschter Identitäten und organisierter Gruppen wird häufig versucht, Themen und Links künstlich zu pushen.
  • Wer darf Leser/in sein?
  • Wer darf Autor/in sein und was dürfen diese?
  • Was dürfen Administratoren? Lassen sich bestimmte Funktionen delegieren, z.B. für die potientiellen Sub-Wikis?

redaktionelle Fragen

  • allgemeine redakionelle Betreuung, Qualitätsstandards
  • Wie erfolgt (im laufenden Betrieb) die Bildung von Kategorien und durch wen?
  • Wie sieht eine Schiedsstelle für potentielle inhaltliche Konflikte aus? Wie wird mit Vandalismus und Edit-War umgegangen?
  • Wie ist mit Copyright-Problemen bei eingefügten Bildern / Dokumenten umzugehen?

Sonstiges

  • Schulung / Anleitungen für die vorgesehenen Zielgruppen (Mitarbeitende, Studierende)
  • Dokumentation
  • Statistik
  • Policy, Disclaimer, Impressum

Ergebnis des Projektes

Das ZMI bietet seinen Kunden innerhalb der FernUni (Fakultäten, Lehrgebieten, zentralen Einrichtungen und Dezernaten der ZHV) die Plattform für den Aufbau und Betrieb von Wiki-Systemen an.

Einsatzszenarien

Wikis können eingesetzt werden

  • in der Kursbetreuung - begleitend zu Seminaren,
  • zur Erstellung von Wissensdatenbanken,
  • zum Aufbau von Online-Dokumentationen,
  • zur Präsentation im Rahmen von Projekt- und Arbeitsgruppenarbeit (intern/extern).

Aus den Fakultäten und Einrichtungen sind konkrete Szenarien an uns herangetragen worden. Hier nur einige Beispiele:

  • LG Prof. Steimann (Informatik) möchte sein bereits in der Kursbetreuung eingesetztes Wiki bei uns hosten, um seinen Studierenden einen stabilen Betrieb anzubieten.
  • LG Prof. Baumöl (Wiwi) möchte ein Wiki zur Lehrgebiets-internen Dokumentation für die Mitarbeitenden nutzen.
  • Die UB (Hr. Baecker) benötigt ein Wiki als begleitendes Instrument für Seminare; eine Dokumentationsplattform für Seminarteilnehmer.
  • Das Service-Center möchte eine Wissensdatenbank für seine Agenten mittels Wiki erstellen.
  • Die Online-Dokumentation der Certificate Authority: Installation von Zertifikaten


Ein zentrales FernUni-Wiki (über die FernUni) wird es lt. Pressestelle und Verwaltung aus kommunikationstechnichen Gründen zunächst nicht geben. Informationen rund um die FernUniversität in Hagen sind bereits in ausreichendem Umfang auf dem zentralen Webserver abgelegt. Desweiteren fehlen personelle Kapazitäten um eine effektive, inhaltliche Betreuung (Koordination/Schiedsstelle) zu gewährleisten.

Software

Das ZMI bietet der FernUni Wikis auf der Basis von Mediawiki an. Die Software ist durch die Internet Enzyklopädie Wikipedia bekannt. Das Look and Feel sorgt für ein vertrautes Handling und kurze Einarbeitungszeiträume bei Lesern und Redakteuren. Die Community rund um Mediawiki ist ausreichend gross, so dass Support und Weiterentwicklung gewährleistet sind. Die Nutzung ist kostenfrei.

Die Wikisoftware wird auf dem Web-Cluster installiert. Als Anwendung unterhalb des zentralen Webservers der FernUni gelten hier die entsprechenden Zusagen für Produktivsysteme (Ausfallsicherheit, Datenschutz, etc.).

Die Mediawiki Installation wurde um ein LDAP-Modul erweitert um die bestehende Benutzerverwaltung mit einzubeziehen.

Als Eigenentwicklung wurde ein Clone-Script erstellt, um mit einer Softwareinstallation beliebig viele, voneinander unabhängige (Sub)Wikis betreiben zu können (Stichwort: Mandantenfähigkeit).

Policy

Die aus dem Projekt entstandenen Aufgaben- und Fragestellungen haben zu folgendem Regelwerk (Policy) für den Einsatz und Betrieb von FernUni Wikis geführt:

Ihr eigenes Wiki

Zur Einrichtung eines (Sub)Wikis benötigt der webmaster@fernuni-hagen einige Angaben von Ihnen:

  • Personendaten:
    • Für wen genau (Fakultät, Lehrgebiet, zentrale Einrichtung oder Dezernat der ZHV) ist das (Sub)Wiki bestimmt?
    • Wer ist hier Ansprechpartner und übernimmt die Administrator/in-Funktion (Name, E-Mail, Tel., LDAP-Account)?
    • Wer übernimmt die Vertretung (Name, E-Mail, Tel., LDAP-Account)?

Eine formlose E-Mail genügt. Im Anschluss an die Einrichtung des (Sub)Wikis muss die (Sub)Wiki-Administration dort Informationen zu dem Thema Lizenzbestimmungen einstellen um die Vorgehensweise bei Konfliktfällen zu erläutern.

Zuletzt geändert am 17. Juli 2008 um 14:53