VoIP-Telefon Kurzwahl

Aus helpdesk
Version vom 15. Februar 2012, 14:31 Uhr von Hildebr (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die neuen VoIP-Telefone können bis zu 199 Kurzwahleinträge speichern. Sie können sie mit folgender Prozedur einrichten.

1. VPN-Verbindung aufbauen (wenn man außerhalb des FernUni-Netzes ist)

2. https://cucm01.fernuni-hagen.de/ccmuser aufrufen. Als Benutzername geben sie ihren SAP Benutzernamen an. Das Password ist ihr normales Windows bzw. LDAP-Password.

3. Links oben "Benutzeroptionen->Gerät" anwählen

4. "Kurzwahleinträge" wählen.

5. Es erscheint eine Übersicht mit 199 Zeilen. Jede Zeile besteht aus einer vorgegebenen Kurzwahlnummer (1-199) und drei Eingab efeldern. In das erste Eingabefeld geben sie die Telefonnummer ein. Denken sie bitte bei externen Nummern an die zusätzliche 0. In das zweite Feld geben sie eine Beschreibung ein. Das dritte Feld ist optional, es dürfen hier aber keine Umlaute eingegeben werden..

6. Machen sie die gewünschten Eingaben und drücken links oben auf "Speichern".

7. Nutzung der Kurzwahlen: - Bei einem Telefon mit Beistellmodul (in Sekretariaten anzutreffen) erscheinen die ersten 24 Kurzwahleinträge mit der Beschreibung auf dem Beistellmodul. Bei einem Drück auf die Taste neben der Beschreibung wird die gewünschte Nummer gewählt. - Bei allen anderen Telefonen geben sie die Kurzwahlnummer ein und drücken dann den Softkey (normalerweise dritte Taste unter dem Display) mit der Bezeichnung "KWCodes". Die Verbindung wird hergestellt.