Outlook Kalender Raumbuchung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
Wichtig ist dabei: '''der Termin muss im eigenen Kalender eingetragen werden''', der Raum wird als Ressource zu dem Termin "eingeladen".
 
Wichtig ist dabei: '''der Termin muss im eigenen Kalender eingetragen werden''', der Raum wird als Ressource zu dem Termin "eingeladen".
Eine ausführliche bebilderte Beschreibung befindet sich in der Dateianlage.
+
 
 +
Eine ausführliche bebilderte Beschreibung befindet sich im Dokument [[Media:Raumbuchung.pdf|Raumbuchung mit Outlook]] [[Bild:Pdficon.jpg‎|20px|]]
  
 
{{kontakt}}
 
{{kontakt}}
  
 
[[Kategorie:Software_am_Arbeitsplatz]]
 
[[Kategorie:Software_am_Arbeitsplatz]]

Version vom 5. August 2008, 07:51 Uhr

Alle Beschäftigten, die Besprechungsräume reservieren möchten, können dies mit Hilfe von Outlook machen. Wichtig ist dabei, dass Sie mindestens Outlook 2003 verwenden.

Folgende Vorgehensweise ist notwendig:

  • Outlook für die Anzeige der Räume vorbereiten (einmaliger Vorgang)
  • Terminformular für die Raumausstattung in Outlook einbinden (einmaliger Vorgang)
  • Termine mit Raumbuchung anlegen (wiederholter Vorgang).

Wichtig ist dabei: der Termin muss im eigenen Kalender eingetragen werden, der Raum wird als Ressource zu dem Termin "eingeladen".

Eine ausführliche bebilderte Beschreibung befindet sich im Dokument Raumbuchung mit Outlook Pdficon.jpg


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!