Microsoft-Campus-Vertrag für Fernuni-Beschäftigte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 13: Zeile 13:
 
Die Software ist über das FiBu-Portal unter dem Link: https://sap-p01.fernuni-hagen.de:8214/sap/bc/gui/sap/its/bbpstart anzufordern.
 
Die Software ist über das FiBu-Portal unter dem Link: https://sap-p01.fernuni-hagen.de:8214/sap/bc/gui/sap/its/bbpstart anzufordern.
  
'''Hinweis: die Software aus dem Microsoft-Campus-Vertrag ist ausschließlich für den Dienstgebrauch gedacht - nicht für private Rechner von Beschäftigten!''' Für private Rechner gibt es das folgende Angebot: [http://wiki.fernuni-hagen.de/helpdesk/index.php/Microsoft-HUP]
+
'''Hinweis: die Software aus dem Microsoft-Campus-Vertrag ist ausschließlich für den Dienstgebrauch gedacht - nicht für private Rechner von Beschäftigten!''' Für private Rechner gibt es das folgende Angebot: [http://wiki.fernuni-hagen.de/helpdesk/index.php/Microsoft-HUP Privatrechner]
  
 
{{kontakt}}
 
{{kontakt}}
  
 
[[Kategorie:Arbeiten_PC-Arbeitsplatz]]
 
[[Kategorie:Arbeiten_PC-Arbeitsplatz]]

Version vom 17. April 2014, 09:58 Uhr

Seit 1. Juli 2009 gibt es einen Microsoft-Campus-Vertrag. Darin enthalten sind die Produkte:

  • Windows 8.1 (Upgrade)
  • Office Professional
  • Visio Professional
  • Project Professional
  • Core CAL-Suite (CALs, d. h. Zugriffslizenzen für Windows, Exchange Server, Sharepoint Server, Lync Server, SCCM, Endpoint Protection)

Diese Produkte dürfen

  • auf allen Hochschul-Rechnern installiert werden
  • sind kostenlos, eine Bestandsverwaltung ist nicht erforderlich

Die Software ist über das FiBu-Portal unter dem Link: https://sap-p01.fernuni-hagen.de:8214/sap/bc/gui/sap/its/bbpstart anzufordern.

Hinweis: die Software aus dem Microsoft-Campus-Vertrag ist ausschließlich für den Dienstgebrauch gedacht - nicht für private Rechner von Beschäftigten! Für private Rechner gibt es das folgende Angebot: Privatrechner


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!