Lernaktivitaeten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Lernaktivitaeten sollen die Studierenden zur Kommunikation & Kollaboration anregen.
 
Lernaktivitaeten sollen die Studierenden zur Kommunikation & Kollaboration anregen.
  
Für das Anlegen von Lernaktivitäten ist die Rolle Betreuer/in (bzw. Trainer/in) notwendig. Dann in der Lernumgebung rechts oben den Button "Bearbeiten einschalten" klicken. Aktivität aus dem Dropdown-Menue auswählen.
+
Für das Anlegen von Lernaktivitäten ist die Rolle Betreuer/in (bzw. Trainer/in) notwendig. Dann in der Lernumgebung entweder rechts oben die Schaltfläche oder im Block Einstellungen/Kursadministration den Menüpunkt "Bearbeiten einschalten" anklicken.  
 +
 
 +
In Moodle2 werden verfügbare Materialien und Aktivitäten in einem Pop-Up-Fenster zur Auswahl angezeigt.
  
 
Im FernUni-Moodle können diese Aktivitäten angelegt werden:
 
Im FernUni-Moodle können diese Aktivitäten angelegt werden:
Zeile 14: Zeile 16:
  
 
[[Glossare]]
 
[[Glossare]]
 +
 +
[[Lektionen]]
  
 
[[Lernpakete]]
 
[[Lernpakete]]
Zeile 22: Zeile 26:
  
 
[[Wikis]]
 
[[Wikis]]
 +
 +
[[Workshops]]
  
 
{{kontakt}}
 
{{kontakt}}
  
 
[[Kategorie:Lehren_Moodle]]
 
[[Kategorie:Lehren_Moodle]]
 +
[[Kategorie:Lehren_Moodle2]]

Version vom 22. Juni 2015, 14:42 Uhr

Lernaktivitaeten sollen die Studierenden zur Kommunikation & Kollaboration anregen.

Für das Anlegen von Lernaktivitäten ist die Rolle Betreuer/in (bzw. Trainer/in) notwendig. Dann in der Lernumgebung entweder rechts oben die Schaltfläche oder im Block Einstellungen/Kursadministration den Menüpunkt "Bearbeiten einschalten" anklicken.

In Moodle2 werden verfügbare Materialien und Aktivitäten in einem Pop-Up-Fenster zur Auswahl angezeigt.

Im FernUni-Moodle können diese Aktivitäten angelegt werden:

Abstimmungen

Aufgaben

Datenbanken

Foren

Glossare

Lektionen

Lernpakete

Tests

Umfragen

Wikis

Workshops


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!