Kurssicherung

Aus helpdesk
Version vom 11. September 2018, 16:04 Uhr von Geislerj (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moodle mit Server und Datenbank ist in den Sicherungszyklus des ZMI eingebunden. Lokale Sicherungen dienen daher eher der persönlichen Arbeitserleichterung, wenn Kursstrukturen wieder verwendet werden sollen, als dem Schutz vor Verlust.

Moodle-Lernumgebungen (Kurse) können von Personen mit der Rolle Betreuer*in einzeln gesichert werden. Gehen Sie dazu im Block Einstellungen > Kursadministration auf den Menüpunkt Sicherung. In der dann erstellten ZIP-Datei sind die Kursstruktur sowie alle Lernmaterialien und Lernaktivitaeten enthalten. Speichern Sie Nutzerdaten aus Datenschutzgründen nicht mit.

Wollen Sie die Sicherung später wieder einspielen, wählen Sie den Menüpunkt Wiederherstellung. Lernaktivitäten wie Foren, Wikis, Aufgaben usw. sind zwar mit Bezeichnung und allen Einstellungen vorhanden, ansonsten aber ohne Nutzerdaten, enthalten also keine Beiträge oder Lösungen.


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!