FUNet VPN-Verbindung unter Mac OS X 10.6 und 10.7 und 10.9

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) und 10.7 (Lion) bieten die Möglichkeit zum Aufbau einer ipsec-VPN-Verbindung zum FUNet ohne die Installation zusätzlicher Software. Unter Systemeinstellungen den Button “Netzwerk” betätigen und das “+“-Zeichen für “Neuen Dienst erstellen” anklicken. Anschlussart ist VPN, der VPN-Typ Cisco IPSec und der Verbindungsname ist frei wählbar, im Folgenden wurde FUNetMacLion verwendet.

VPNLion1.jpg

Die Verbindung wird über Erstellen eingerichtet.   Als Serveradresse wird 132.176.101.101 (webvpn.fernuni-hagen.de) eingetragen, die Angaben für Accountname und Kennwort sind Ihr üblicher hochschulweiter Benutzername und Ihr persönliches Kennwort. Unter Authentifizierungseinstellungen wird dann noch ein Gruppenname – hier FU-VPN-STUD-SPLIT – gewählt, das zugehörige Shared Secret ist jeweils identisch mit dem Gruppennamen. Mögliche Gruppen entnehmen Sie bitte der Seite http://www.fernuni-hagen.de/zmi/produkte_service/vpn_client.shtml unter Profile. Um auf die Dienstleistungsangebote der Universitätsbibliothek (Datenbanken, Katalog) zugreifen zu können, sind die Gruppennamen FU-VPN-BIB oder FU-VPN-BIB-NAT erforderlich.

VPNLion2.jpg

Zusätzlich zur bestehenden Netzwerkverbindung – hier Ethernet – wird dann die VPN-Verbindung (FUNetMacLion) gestartet, das Endgerät erhält dann eine Adresse aus dem FUNet – hier 132.176.131.91.

VPNLion3.jpg


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!