Das Kursportal

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Virtuelle Studienplatz bietet in der Regel für jeden belegbaren Kurs eines Semesters ein Kursportal. Das Kursportal eines Kurses stellt quasi die Visitenkarte einer Lehrveranstaltung dar. Es ist sowohl für Studieninteressierte und Gäste sowie Studentinnen und Studenten als zentrale Informationsseite und Portal zu den kursrelevanten Inhalten und Diensten ausgelegt.

LVU Kursportal Info.png

(In dieser beispielhaften Abbildung werden einige Rubriken nicht angezeigt, die bei anderen Kursen je nach Konfiguration hinzukommen: Moodle, die Community, Kursportalnachrichten)

Wozu dient das Kursportal?

Wie bei Visitenkarten ist es bei Kursportalen wichtig, dass die Leserin und der Leser alle relevanten Informationen schnell auf einen Blick finden kann, die ihr oder ihm weiterhelfen. Daher beantwortet das Kursportal folgende Fragen:

  • Um welche Veranstaltung handelt es sich?
  • Wer bietet die Veranstaltung an?
  • Welche studienrelevanten Informationen gibt es?
  • Wann beginnt die Veranstaltung und welche anderen Termine gibt es dazu?
  • Welche Kursinhalte gibt es?
  • Wer betreut den Kurs, wer sind die Ansprechpartner und wie kann man sie erreichen?

Das persönliche Kursportal

Während Studieninteressente und Gäste durch diese Informationen einen guten ersten Einblick in ein einzelnes Veranstaltungsangebot erhalten, erbringt das Kursportal für authentisierte Anwender noch weitaus mehr (wenn sie Belegerinnen bzw. Beleger oder z.B. Mentor oder Betreuer sind):

  • Zugriff auf die Online-Studieninhalte, z.B.
    • Studienbriefe
    • Einsendeaufgaben (wenn diese noch nicht über das Online-Übungssystem angeboten werden)
    • Musterlösungen (erst, nachdem die Abgabefristen für die Einsendeaufgaben abgelaufen sind)
  • Verweise zu anderen Diensten im Zusammenhang mit diesem Kurs
    • Moodle
    • Online-Übungssystem
    • Kommunikationsangebote Adobe Connect Videokonferenzen
  • Verweis zur Kontaktlistenfreigabe und zur Kontaktliste
  • Angebote zur Buchung von Softwarelizenzen, die speziell für Kursteilnehmer angeboten werden (derzeit SPSS, AMOS und Maple in ausgewählten Kursen)

Anwender, die aus Sicht des Virtuellen Studienplatzes eine bestimmte Rolle einnehmen (z.B. Kursbeleger), erhalten personalisierte Informationen und Dienste angeboten. Kursbetreuer können die Kursinhalte einpflegen, verschiedenen Einstellungen am Kursportal konfigurieren usw. Studentinnen und Studenten erhalten Zugriff auf die Online-Materialien und relevante Verweise zu anderen Diensten im Zusammenhang mit "ihrem" Kurs. So gelangen sie ggf. direkt zum Online-Übungssystem, zur Moodle-Lernumgebung oder Kommunikationsbereichen wie zum Beispiel Adobe Connect Videokonferenzräumen.

Im Kursportal werden ggf. auch personalisierte Hinweise gegeben, z.B. wenn ein Anwender im falschen Semester gelandet ist und der von ihm belegte Kurs und das zugehörige Kursportal auf einer anderen Webseite zu finden.

Damit Lehrgebiete im Bedarfsfall ihre Veranstaltungsangebote selbst freier gestalten können, ist das Kursportal abschaltbar und kann durch Konfiguration der Betreuer durch eine andere Webseite, z.B. eine Webseite auf dem Server des Lehrgebietes, ersetzt werden. In diesem Fall kann das Lehrgebiet die Gestaltung der Einstiegsseiten ihrer Kurse nach Belieben selbst gestalten.

Wie kann ich, als Kursbetreuer, einen Kurs verwalten?

Dieser Screenshot eines Kursportals wurde mit Erläuterungen angereichert, um zu erklären, wo bestimmte Elemente des Kursportals herkommen:

Kursportal Info.png

Für Kursbetreuer, die einen Kurs im Virtuellen Studienplatz pflegen, liefert die Seite Einführung in die Kursverwaltung im Virtuellen Studienplatz weitere Informationen.



Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!