Anyconnect 4 - Manuelle Installation unter Linux: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Sowohl bei der webbasierten als auch manuellen Installation ist das '''root'''-Recht erforderlich. Dies wird in den verschiedenen Linux-Distributionen unterschiedlich realisiert, etwa mit dem '''''sudo'''''-Befehl. An dieser Stelle muss der Benutzer ggf. sein eigenes lokales Linux-Passwort eingeben. Voraussetzung ist natürlich der entsprechende Eintrag in der '''/etc/sudoers'''-Datei.
Für die Installation sind '''root'''-Rechte erforderlich. Dies wird in den verschiedenen Linux-Distributionen unterschiedlich realisiert, etwa mit dem '''''sudo'''''-Befehl. An dieser Stelle muss der Benutzer ggf. sein eigenes lokales Linux-Passwort eingeben. Voraussetzung ist natürlich der entsprechende Eintrag in der '''/etc/sudoers'''-Datei.


Wenn die webbasierte Installation fehlschlagen sollte, weist das Skriptfenster wie folgt darauf hin:
Die Installationssoftware kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:


[[Datei:Anyconnect maninstall linux64 1.jpg]]
{{MediaWiki-Button |Typ=progressive |Link=https://e.feu.de/vpn-linux |Text=Download Cisco AnyConnect für Linux}}


Gleichzeitig bietet ein Link "Linux x86_64" die Möglichkeit der manuellen Installation. Der Link führt zu einem Shell-Skript "vpnsetip.sh".
Diese muss entpackt werden, zum Beispiel mit '''tar xfz  anyconnect-linux64-4.8.03036-predeploy-k9.tar.gz'''. Als Root muss dann unter dem frisch entpacken Verzeichnis '''anyconnect-linux64-4.8.03036/vpn/''' das Skript '''vpn_install.sh''' ausgeführt werden (Datei-Recht X: ausführbar setzen). Das Skript entpackt sich dann selber und installiert den AnyConnect-Client in das Verzeichnis '''/opt/cisco/anyconnect'''.
Dieses ist herunterzuladen und als '''root''' auszuführen (Datei-Recht X:ausführbar setzen!). Das Skript packt sich dann selber aus und installiert den AnyConnect-Client ins Verzeichnis '''/opt/cisco/anyconnect''' .


Danach sollte im Programm-Ordner (abhängig von Ihrer Distribution) das folgende Icon erscheinen:
Danach sollte im Programm-Ordner (abhängig von Ihrer Distribution) das folgende Icon erscheinen:
Zeile 12: Zeile 11:
[[Datei:Vpnui48.jpg]]
[[Datei:Vpnui48.jpg]]
'''Cisco Anyconnect Client'''
'''Cisco Anyconnect Client'''


Damit ist das Programm aufzurufen und zu konfigurieren:
Damit ist das Programm aufzurufen und zu konfigurieren:
Zeile 18: Zeile 16:
[[Datei:Anyconnect execute linux64.jpg]]
[[Datei:Anyconnect execute linux64.jpg]]


In das "Connect to"-Feld muss "vpn.fernuni-hagen.de" eingegeben werden um eine Verbindung herstellen zu können. 


'''Hinweis:'''
'''Hinweis:'''
Zeile 23: Zeile 22:


Beide befinden sich in '''/opt/cisco/anyconnect/bin'''
Beide befinden sich in '''/opt/cisco/anyconnect/bin'''
Probleme unter Linux:
Die Gui des AnyConnect Clients startet nicht, obwohl sie korrekt installiert worden ist.
Es fehlen im System die Bibliotheken libpangox/libpangoxft. Diese sind z.B. bei OpenSuSE 13.2 nicht mehr standardmäßig installiert.
[[Kategorie:VPN]]

Aktuelle Version vom 2. Februar 2022, 13:42 Uhr

Für die Installation sind root-Rechte erforderlich. Dies wird in den verschiedenen Linux-Distributionen unterschiedlich realisiert, etwa mit dem sudo-Befehl. An dieser Stelle muss der Benutzer ggf. sein eigenes lokales Linux-Passwort eingeben. Voraussetzung ist natürlich der entsprechende Eintrag in der /etc/sudoers-Datei.

Die Installationssoftware kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:

Diese muss entpackt werden, zum Beispiel mit tar xfz anyconnect-linux64-4.8.03036-predeploy-k9.tar.gz. Als Root muss dann unter dem frisch entpacken Verzeichnis anyconnect-linux64-4.8.03036/vpn/ das Skript vpn_install.sh ausgeführt werden (Datei-Recht X: ausführbar setzen). Das Skript entpackt sich dann selber und installiert den AnyConnect-Client in das Verzeichnis /opt/cisco/anyconnect.

Danach sollte im Programm-Ordner (abhängig von Ihrer Distribution) das folgende Icon erscheinen:

Vpnui48.jpg Cisco Anyconnect Client

Damit ist das Programm aufzurufen und zu konfigurieren:

Anyconnect execute linux64.jpg

In das "Connect to"-Feld muss "vpn.fernuni-hagen.de" eingegeben werden um eine Verbindung herstellen zu können.

Hinweis: Das laufende Programm besteht aus zwei Prozessen: dem VPN-Dienst vpnagentd (dieser muss als root laufen) und dem User-Frontend vpnui, das mit Benutzerrecht läuft.

Beide befinden sich in /opt/cisco/anyconnect/bin



Probleme unter Linux:

Die Gui des AnyConnect Clients startet nicht, obwohl sie korrekt installiert worden ist.

Es fehlen im System die Bibliotheken libpangox/libpangoxft. Diese sind z.B. bei OpenSuSE 13.2 nicht mehr standardmäßig installiert.