Adobe Connect unter Linux: Unterschied zwischen den Versionen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Adobe Connect unter Linux (seit 14.12.2020))
 
Zeile 1: Zeile 1:
= Adobe Connect unter Linux (seit 14.12.2020) =
+
= Adobe Connect unter Linux (seit 10.06.2021) =
 +
 
 +
Es gibt nach wie vor keine native Desktop-Anwendung für Adobe Connect unter Linux. Aber seit dem Update auf die Adobe Connect Version 11.2 ist eine Teilnahme an Connect-Meetings über einen HTML-Browser möglich. Benötigt wird ein aktueller, HTML5-fähiger Browser. Einzige Einchränkung für die Verwendung des Browsers im Vergleich zur Desktop-Anwendung ist die fehlende Möglichkeit, den anderen Teilnahmenden den eigenen Bildschirm freizugeben. Alle anderen Funktionen stehen nun auch im Browser zur Verfügung.
 +
 
 +
 
 +
= Adobe Connect unter Linux (veraltet) =
  
 
Für die Verwendung von Adobe Connect unter Linux wird seit dem 14.12.2020 kein Flash-Player mehr benötigt. Da der Flash-Player zum 31.12.2020 abgestellt wird, empfehlen wir, diesen komplett zu deinstallieren.
 
Für die Verwendung von Adobe Connect unter Linux wird seit dem 14.12.2020 kein Flash-Player mehr benötigt. Da der Flash-Player zum 31.12.2020 abgestellt wird, empfehlen wir, diesen komplett zu deinstallieren.
Zeile 11: Zeile 16:
 
* Bildschirmfreigabe nicht möglich
 
* Bildschirmfreigabe nicht möglich
  
Ab dem Frühjahr 2021 (genauer Termin steht noch aus) wird die neue Version Adobe Connect 11.2 verfügbar sein. Diese kann ebenfalls ohne Flash im Browser betreten werden. Die genannten Einschränkungen bei der Teilnahme im Browser fallen dann größtenteils weg. Es bleibt nur die Einschränkung übrig, dass weiterhin keine Bildschirmfreigabe bei einem Zugang über den Browser möglich sein wird. Details zu den aktuellen (Version 10.6) und zukünftigen Einschränkungen (ab Version 11) finden Sie auf den (externen) [https://helpx.adobe.com/de/adobe-connect/using/user-guide.html/de/adobe-connect/adobe-connect-html5-capabilities.ug.html Adobe-Seiten zur Beschreibung des HTML-Clients]
+
Mit der neuen Version Adobe Connect 11.2 kann ebenfalls ohne Flash im Browser an Adobe Connect Meetings teilngenommen werden. Die genannten Einschränkungen bei der Teilnahme im Browser fallen dann größtenteils weg. Es bleibt nur die Einschränkung übrig, dass weiterhin keine Bildschirmfreigabe bei einem Zugang über den Browser möglich sein wird. Details zu den aktuellen (Version 10.6) und zukünftigen Einschränkungen (ab Version 11) finden Sie auf den (externen) [https://helpx.adobe.com/de/adobe-connect/using/user-guide.html/de/adobe-connect/adobe-connect-html5-capabilities.ug.html Adobe-Seiten zur Beschreibung des HTML-Clients]
 
+
= [veraltet] Adobe Connect unter Linux mit Flash Player (bis Ende 2020) =
+
 
+
Für die Verwendung von Adobe Connect unter Linux wird ein jeweils zum Browser passendes Flash Player-Plugin benötigt.
+
 
+
'''Getestete Kombinationen'''
+
 
+
* (K)ubuntu 18.04.4 LTS + Firefox 72.0.2 (64bit) + flashplayer(32.0.0.363ubuntu0.18.04.1)
+
* (K)ubuntu 18.04.4 LTS + Firefox 75.0  (64bit) + flashplayer(32.0.0.363ubuntu0.18.04.1)
+
*: Bitte die Hinweise beachten, hier ist meist zusätzlich das Flashplugin deaktiviert !
+
* (K)ubuntu 18.04.4 LTS + Firefox 76.0  (64bit) + flashplayer(32.0.0.363ubuntu0.18.04.1)
+
* (K)ubuntu 20.04  LTS + Firefox 75.0  (64bit) + flashplayer(32.0.0.363ubuntu1)
+
 
+
* Linux Mint 19.3 + Firefox 75.0 (64bit) + adobe-flashplugin (1:20200414.1-0ubuntu0.18.04.1)
+
* Linux Mint 19.3 + Firefox 76.0 (64bit) + adobe-flashplugin (1:20200512.1-0ubuntu0.18.04.1), FlashVersion: 32.0.0.371
+
* Linux Mint 19.3 + Firefox 78.0.2 (64bit) + adobe-flashplugin (1:20200609.1-0ubuntu0.18.04.1), FlashVersion: 32.0.0.387
+
 
+
* Linux Mint 20 + Firefox 77.0.1 (64bit) + adobe-flashplugin (1:20200609.1-0ubuntu0.20.04.1), FlashVersion: 32.0.0.387
+
* Linux Mint 20 + Firefox 78.0.2 (64bit) + adobe-flashplugin (1:20200609.1-0ubuntu0.20.04.1), FlashVersion: 32.0.0.387
+
 
+
'''Installationsanleitungen'''
+
 
+
* [[Installation Flashplayer unter ubuntu 18.04.4 und ubuntu 20.04]]
+
* [[Installation Flashplayer unter Linux Mint 19.3]]
+
* [[Installation Google Chrome unter Linux (inkl. Flash)]]
+
 
+
'''Probleme und Fehler'''
+
 
+
* Verbindungsprobleme
+
*: In der Kombination von Firefox und dem adobe-flashplugin können Kompatibilitätsprobleme auftreten !<br>
+
*: Diese zeigen sich unter anderem durch den Fehler, dass minutenlang die Meldung "ADOBE CONNECT  Verbindung wird hergestellt" erscheint - jedoch die Connect-Anwendung nicht gestartet wird. Wir haben die oben aufgeführten Kombinationen mit einem jeweils frisch installiertem (K)ubuntu, bzw. Mint-Linux getestet und dieses anschließend aktualisiert. Die Paketquellen wurden hierbei nicht modifiziert oder erweitert.
+
*: <br>
+
*: Sollte es zu Problemen kommen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
+
** Aktualisieren Sie Ihren Browser
+
** Prüfen Sie, ob während der Installation Fehlermeldungen angezeigt werden ( es kann Paketabhängigkeiten geben, die eine Installation von für AdobeFlash erforderlichen Teilkomponenten verhindern )
+
** Prüfen Sie, ob Sie bereits Pakete im "snap"-Format installiert haben mit dem Befehl <code> "snap list"</code> <br>Sollte dies bei Firefox der Fall sein, deinstallieren Sie bitte das Firefox-Snap  und installieren Sie bitte Firefox per <code> "sudo apt install firefox" </code>
+
** Nach Updates kann es ebenfalls zu fehlerhaften Einstellungen im Firefox-Profil kommen, so dass der Flashplayer "Verbindungsprobleme" hat. Eine temporäre Lösung besteht darin, den Browser zu beenden und das Firefox-Profil temporär umzubenennen. Schließen Sie hierfür den Browser und benennen Sie das Verzeichnis .mozilla um:  <br><code> cd $HOME; mv .mozilla  mozilla-saved  </code> <br>Nach der Connect-Veranstaltung können Sie den Browser schließen und den Vorgang entsprechend rückgängig machen:<br><code> cd $HOME; mv .mozilla mozilla-neu ; mv  mozilla-saved  .mozilla ; rm mozilla-neu </code> <br>(Vielen Dank für diesen Tip!)
+
** Installieren Sie den Google Chrome-Browser ( Google Chrome beinhaltet den jeweils passenden FlashPlayer )
+
**: <br>
+
* Fehlermeldung: Adobe Connect benötigt Flash Player 11.2 oder höher
+
*: Wenn diese Meldung mit dem Downloadlink "Flash Player herunterladen" angezeigt wird, obwohl der Flashplayer bereits installiert wurde, ignorieren Sie bitte diesen Hinweis! Stattdessen müssen Sie den ConnectRaum wieder verlassen und zurück in das Connectportal wechseln. Sofern Sie den Flashplayer entsprechend der obigen Anleitungen in den Einstellungen der Browser freigeschaltet haben, wird dieser beim 2. Betreten eines Connect-Raumes gestartet.
+
  
 
[[Kategorie:Lehren_Adobe_Connect]]
 
[[Kategorie:Lehren_Adobe_Connect]]
 
[[Kategorie:Studieren_Adobe_Connect]]
 
[[Kategorie:Studieren_Adobe_Connect]]

Aktuelle Version vom 14. Juni 2021, 18:54 Uhr

Adobe Connect unter Linux (seit 10.06.2021)

Es gibt nach wie vor keine native Desktop-Anwendung für Adobe Connect unter Linux. Aber seit dem Update auf die Adobe Connect Version 11.2 ist eine Teilnahme an Connect-Meetings über einen HTML-Browser möglich. Benötigt wird ein aktueller, HTML5-fähiger Browser. Einzige Einchränkung für die Verwendung des Browsers im Vergleich zur Desktop-Anwendung ist die fehlende Möglichkeit, den anderen Teilnahmenden den eigenen Bildschirm freizugeben. Alle anderen Funktionen stehen nun auch im Browser zur Verfügung.


Adobe Connect unter Linux (veraltet)

Für die Verwendung von Adobe Connect unter Linux wird seit dem 14.12.2020 kein Flash-Player mehr benötigt. Da der Flash-Player zum 31.12.2020 abgestellt wird, empfehlen wir, diesen komplett zu deinstallieren. Für alle Connect-Meetings auf dem Server der Fernuniversität ist seit dem 14.12.2020 der HTML-Client aktiviert, sodass Meetings über den Browser betreten werden können, ohne dass Flash erforderlich ist.

Leider werden Linux-Nutzer beim Aufrufen eines Meeting-Links (z.B. https://emeeting.fernuni-hagen.de/technikcheck) nach dem Login als Teilnehmer automatisch auf eine Seite weitergeleitet, auf der sie dazu aufgefordert werden, den Flash-Player zu installieren. Das Betreten eines Meetings ist daher auf Linux-Systemen nur möglich, wenn vorab ein Parameter mitgeschickt wird, der dem Server mitteilt, dass der HTML-Client verwendet werden soll. Dazu muss an die emeeting-URL noch der Zusatz "?html-view=true" angehängt werden. Im Beispiel oben lautet der vollständige Link dann https://emeeting.fernuni-hagen.de/technikcheck?html-view=true.

Darüber hinaus ist der Zugang über den Browser ist mit erheblichen Einschränkungen verbunden und kann daher nur für Teilnehmende, nicht aber für Veranstaltende empfohlen werden:

  • Es ist nur die Teilnehmer-Rolle möglich (keine Moderator*innen oder Veranstalter*innen)
  • Verwenden der eigenen Webcam nicht möglich
  • Bildschirmfreigabe nicht möglich

Mit der neuen Version Adobe Connect 11.2 kann ebenfalls ohne Flash im Browser an Adobe Connect Meetings teilngenommen werden. Die genannten Einschränkungen bei der Teilnahme im Browser fallen dann größtenteils weg. Es bleibt nur die Einschränkung übrig, dass weiterhin keine Bildschirmfreigabe bei einem Zugang über den Browser möglich sein wird. Details zu den aktuellen (Version 10.6) und zukünftigen Einschränkungen (ab Version 11) finden Sie auf den (externen) Adobe-Seiten zur Beschreibung des HTML-Clients