Zoom

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot: Registrierung
Zoom ist ein Tool für die Durchführung von Webkonferenzen. Es ist einfach in der Handhabung und läuft auch mit großen Gruppen stabil. Zusätzlich bietet es die Option virtuelle Hintergründe einzubinden und ermöglicht virtuelle Gruppenarbeiten.

Für Mitarbeitende stehen Lizenzen nach einer Anmeldung mit dem FernUni-Account unter https://fernuni-hagen.zoom.us/ zur Verfügung. Studierende können sich ebenfalls dort mit Ihrem FernUni-Account (q + Matrikelnummer) über Shibboleth registrieren und erhalten dann die 40-Minuten-Free-Version mit den Schutzeinstellungen der FernUniversität.

Einsatz in der Lehre

Der Einsatz von Zoom ist vorerst nur für den Bereich Lehre vorgesehen und kann als Alternative zu Adobe Connect und MS Teams eingesetzt werden. Diese Einschränkung erfolgt vor allem aus einer datenschutzrechtlichen Perspektive heraus. Zoom stand in den letzten Wochen immer wieder in der Kritik, was den Datenschutz und die IT-Sicherheit anbetrifft, hat allerdings intensiv nachgebessert. Die e-KOO und die Behördlichen Datenschutzbeauftragten verfolgen intensiv die Änderungen, Diskussionen und Empfehlungen (u.a. der Rechtsinformationsstelle der DH.NRW) rund um Zoom und leiten auf dieser Basis Einstellungen und Empfehlungen für den Einsatz an der FernUniversität ab.

Lehrveranstaltungen wie Online-Seminare oder Online-Vorlesungen gelten diesbezüglich als Szenarien, bei denen üblicherweise nur ein geringer Schutzbedarf besteht. Durch entsprechende Voreinstellungen wird das Teilen personenbezogener Daten (z.B. keine automatische Aktivierung der Kamera bei Betreten eines Meetings) reduziert.

Bitte beachten Sie: Die Durchführung von Prüfungen über Zoom ist nicht zulässig.

Dokumente für den Start

Lesen Sie vor der Registrierung bitte unbedingt die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzhinweise für den Einsatz von Zoom an der FernUniversität.

Erste Starthilfen zu Zoom finden Sie hier im Helpdesk-Wiki auf den unten aufgelisteten Seiten. Weitere Unterstützungsangebote sind im Aufbau.