Wer sieht meine Daten

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Zugang zu Moodle ist doppelt geschützt, durch das Login und zusätzlich durch Zugriffsberechtigungen für einzelne Lernumgebungen. Diese werden über ein ausgefeiltes Rollen‐ und Rechtekonzept geregelt. Es wurde in Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten auf die gesetzlichen Bestimmungen und die Rahmenbedingungen in der FernUniversität zugeschnitten. (siehe Rollen und Rechte). Hier ein kurzer Abriss zur Frage Wer sieht Was:

Profil

Im Abschnitt "Das Profil als virtuelle Visitenkarte" des Kurses Einstieg in Moodle wird Ihnen gezeigt, welche Daten Ihr Profil enthält und wie Sie sie bearbeiten können (Einstieg in Moodle: Das Profil als virtuelle Visitenkarte).
Vollziehen Sie den Zugriff auf ein Profil noch einmal nach: Klicken Sie im Block Navigation (in der linken Spalte) auf den Link „Teilnehmer*innen“, so wird Ihnen die Liste derjenigen angezeigt, die auf diese Lernumgebung Zugriff haben. Klicken Sie nun auf den Namen einer Mitstudentin/eines Mitstudenten um in das Profil zu gelangen. Sie sehen das, was alle Teilnehmer*innen mit Zugriff auf diese Lernumgebung auch von Ihnen sehen. Sie sehen im Reiter Profil:

  • Vorname und Name oben in der Mitte
  • Das Bild zur Person, wenn vorhanden, sonst einen grauen Umriss.
  • Eine kurze Beschreibung, wenn ausgefüllt
  • Land und Stadt/Ort, wenn ausgefüllt
  • Verlinkte E‐Mail‐Adresse, wenn freigegeben
  • Rollen, die die Person inne hat
  • Gruppenzugehörigkeit, falls in dieser Lernumgebung Arbeitsgruppen eingerichtet wurden
  • Alle Felder, die im Profil als zusätzliche Felder gekennzeichnet sind und freiwillig ausgefüllt

werden wie z.B. ICQ‐ oder Skype‐Nummer.
Sie sehen im Reiter Blog alle veröffentlichten Beiträge im persönlichen Blog dieser Person. Betreuer*innen sehen noch das zusätzliche Feld Studiengang, wenn es ausgefüllt wurde.

Moodle‐Lernumgebungen können eine ganze Reihe von Lernaktivitäten enthalten, in denen Sie aufgefordert werden, selbst Beiträge zu verfassen. Hier eine kurze Charakterisierung der am meisten genutzten Aktivitäten zur Fragestellung Wer sieht Was. Eine genauere Beschreibung der Funktionalitäten findet sich unter Lernaktivitaeten.

Foren

Alle Teilnehmer*innen in einer Lernumgebung (also auch die Betreuer*innen) sehen alle Postings in einem Forum. Alle können Beiträge lesen und schreiben (Ausnahme Nachrichtenforum, dort können alle lesen, aber nur die Betreuer*innen schreiben.). Diese sind mit dem Namen des Verfassers gekennzeichnet. Die eigenen Postings stehen noch 30 min zur Korrektur offen. Betreuer*innen können bei groben Verstößen jeden Beitrag bearbeiten oder löschen. Werden Nutzer*innen komplett aus Moodle entfernt, z.B. nach der Exmatrikulation, so bleiben ihre Beiträge mit der Kennzeichnung „anonymer Benutzer“ erhalten.

Foren mit Arbeitsgruppen

Lesen und Schreiben von Beiträgen kann auf die Mitglieder einer Gruppe beschränkt sein.

Wiki

Teilnehmer*innen einer Lernumgebung können alle Wiki‐Beiträge lesen und bearbeiten. Die Namen der Verfasser*innen sind nur in der Änderungshistorie sichtbar. Anonymisierung wie bei den Foren.

Glossar

In einem Standard‐Glossar können alle Teilnehmer*innen einer Lernumgebung Beiträge lesen und bearbeiten. Die Namen sind auf jeden Fall in der Anzeige nach Autor*in sichtbar. Anonymisierung wie bei den Foren.

Datenbanken

Die Felder einer Datenbank und ihre Anzeige werden von den Betreuenden eingerichtet (so ähnlich wie die Spalten einer Tabelle mit ihren Überschriften). Einträge (Zeilen) lesen können alle. Bearbeiten kann man jeweils nur die eigenen. Der Name der Autor*innen ist nur sichtbar, wenn das Feld User explizit in die Anzeige aufgenommen wurde.

Aufgaben

Sie werden aufgefordert, Ihre Lösung in ein Textfeld einzutragen oder als Datei hochzuladen. Sie sehen jeweils nur Ihre eigenen Lösungen, nicht die anderer Teilnehmer*innen einer Lernumgebung. Betreuer*innen sehen alle eingereichten Lösungen mit dem Namen des Studierenden, bewerten diese und sehen dann auch alle Bewertungen.

Test

Tests sind automatisch auswertbare Aufgaben. Diese werden z.B. über Multiple Choice zum Ankreuzen oder mit der Eingabe eines Rechenergebnisses gelöst. Sie sehen jeweils nur Ihre eigenen Lösungen, nicht die anderer Teilnehmer*innen einer Lernumgebung. Betreuer*innen sehen alle eingereichten Lösungen mit dem Namen des Studierenden, sowie die automatische Bewertung mit der Möglichkeit zur Kommentierung.



Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!