VPN-Client: Fehlermeldungen und Lösungen

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden Fehlermeldungen werden im Helpdesk am häufigsten gemeldet. Hier finden Sie die Ursachen und Lösungen.

412: The remote peer is no longer responding

412.jpg

Ursachen:

  • Der Benutzer befindet sich hinter einer firewall, die die ports UDP 1000/500 und/oder ESP blockt.
  • Der VPN-client verbindet sich über TCP und der TCP-port 3500 für NATT ist geblockt.
  • Die Internetverbindung ist nicht stabil oder die Antworten vom Gateway kommen nicht beim client an, da der client vermutet, dass das Gateway nicht mehr verfügbar ist.

Lösungen:

  • Falls Sie über WLAN arbeiten, versuchen Sie es über eine Kabelverbindung
  • Schalten Sie Ihre firewall aus, testen Sie die Verbindung und stellen Sie fest, ob das Problem bestand hat. Ist das nicht der Fall, können Sie die firewall wieder einschalten und Ausnahmen für die ports 500, port 3500 und das ESP-Protokoll in der firewall eintragen.
  • Verwenden ein Profil mit NAT-T/TCP (port 10000 in der firewall muss frei sein )
  • Editieren Sie die Profil-Datei(.pcf) und setzen Sie den Parameter ForceKeepAlive=0

414:Failed to establish a TCP connection

414.jpg

Ursachen:

  • Der Benutzer befindet sich hinter einer firewall, die die ports UDP 1000/500 und/oder ESP blockt.
  • Der VPN-client verbindet sich über TCP und der TCP-port 3500 für NATT ist geblockt.
  • Die Internetverbindung ist nicht stabil oder die Antworten vom Gateway kommen nicht beim client an, da der client vermutet, dass das Gateway nicht mehr verfügbar ist.

Lösungen:

  • Schalten Sie Ihre firewall aus, testen Sie die Verbindung und stellen Sie fest, ob das Problem bestand hat. Ist das nicht der Fall, können Sie die firewall wieder einschalten und Ausnahmen für die ports 500, port 3500 und das ESP-Protokoll in der firewall eintragen.


442: Failed to enable virtual adapter

442.jpg

Bei Windows 7 / Vista kommt es häufig zu einem Error 442: Failed to enable virtual adapter. Eine Möglichkeit das Problem zu lösen kann folgender Ablauf sein:

Klicken Sie auf Start und tippen Sie services.msc ein. Öffnen Sie das Programm.

  1. Finden Sie die Dienste Cisco Systems, Inc VPN und Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und beenden diese.
  2. Öffnen Sie per Doppelklick den Dienst Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und ändern Sie den Starttyp von Automatisch auf Manuell.
  3. Starten Sie den Dienst Cisco Systems, Inc VPN wieder und führen Sie dann den Cisco VPN Client aus.

Wenn das nichts hilft, gibt es noch eine Möglichkeit, es über die registry zu versuchen. Eine ausführliche Beschreibung gibt es z.B. hier: http://www.myself.ch/vpn.

Alternative: anyconnect

Sollte sich ein Fehler gar nicht beheben lassen, so können Sie auch alternativ zum Aufbau einer VPN-Verbindung auf den anyconnect-Client ausweichen.


Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!