Größe einer E-Mail

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Mail darf so lang sein, wie das empfangende System und alle dazwischenliegenden SMTP-Server bereit sind, sie anzunehmen. Es gibt da keine starren Grenzen. Es wird notfalls so lange übertragen, bis das Filesystem voll ist.

Auf dem zentralen Mailhost und Studierenden-Mailserv der Fernuni gibt es eine Längenbegrenzungen von 100 MByte. Diese Einstellung liegt im Ermessen des jeweiligen Systemverantwortlichen und kann auf anderen Systemen stark differieren.


Der Versand einer E-Mail von der FernUniversität zu anderen Providern bis 5 MByte ist bei den meisten Zielsystemen kein Problem.


Eventuell verfügt der Empfänger über ein begrenztes Postfach "qouta". Dann kann eine solche große Mail beim Empfänger dazu führen, dass er keine weiteren Mails empfangen kann, weil die maximale Größe überschritten ist.



Typische Fehlermeldungen sind unter anderem:

552 Error: message too large

552 Requested mail action aborted: exceeded storage allocation

552 Message size exceeds fixed maximum message size (5000000)

552 <xxx@xxxx.de>... Mailbox is full

552 <xxx@xxxx.de>: User is over the quota. You can try again later.



Falls Ihre Fragen nicht beantwortet werden konnten, wenden Sie sich gerne an unser Helpdesk-Team [1].

Ist dieser Artikel verständlich? Oder zu kurz? Oder zu lang? Ihre Meinung ist für uns wichtig. Wir freuen uns über Ihr Feedback!