Brainstorming

Aus dachadobeconnect
Version vom 27. Januar 2014, 09:31 Uhr von Engelhardtn (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung des Veranstaltungsformates

Das Brainstorming ist ein Verfahren zur Ideensammlung und kann allein oder (effektiver) in der Gruppe durchgeführt werden. Hier wird es als Bestandteil eines Seminars oder auch einer Vorlesung angesehen.

Teilnehmer, Rollen und Rechte

  • Veranstalter: Professor oder Lehrstuhlmitarbeiter
  • Moderator: Alle, die die URL für das Meeting haben
  • Teilnehmer: keiner, alle sollten Moderatorenrechte haben

Raumlayout, Screenshot(s) des Raumes

(--> Bilder folgen)

Bsp. SWOT-Analyse

  • Layout: Brainstorming 1
  • Kamerafenster,Teilnehmerliste, Chatfenster,
  • mehrere Hinweisfenster, je nach Bedarf

Bsp. Pro Und Contra Argumente

  • Layout: Brainstorming 2
  • Kamerafenster,Teilnehmerliste, Chatfenster,
  • mehrere Hinweisfenster, je nach Bedarf

Ablauf der Veranstaltung

Vorbereitung

  • das Brainstorming ist keine eigene Veranstaltung sondern Bestandteil eines Seminars oder auch eines Vortrages in kleinerer Runde
  • Die entsprechenden Hinweisfenster sollten vor der Veranstaltung angelegt und mit den Überschriften versehen sein

Durchführung

  • an entsprechender Stelle in der Veranstaltung das Brainstorming starten
  • dazu die Hinweisfenster öffnen und die Teilnehmer auffordern, ihre Gedanken in die entsprechenden Fenster zu sortieren
  • ggf. Zeitrahmen festlegen
  • ggf. im Anschluss Gedanken sortieren
  • Ergebnisse sichern indem emtweder die Notizen exportiert werden (dann bearbeitbar aber in verschiedenen Dateien je nach Anzahl der Fenster) oder Bildschirmfoto

Nachbereitung

  • Ergebnisse den Teilnehmern zur Verfügung stellen

eigene Erfahrungen, Tipps

  • noch nicht praktisch ausprobiert