Kurioses (Dos & Don'ts)

Aus dachadobeconnect
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterschied zwischen Dozenten- und Teilnehmersicht bei Kamera-Standbild

Veranstalter und Moderatoren sollten berücksichtigen, dass es zwischen der Dozentensicht und der Teilnehmersicht Unterschiede gibt. Zum einen kann dies auch durch systembedingte Zeitverzögerung von 1-3 Sekunden kommen. So kann es dadurch passieren, dass der Dozent sein Videobild stoppt und das so erzeugte Standbild bei ihm ganz anders aussieht als bei den Teilnehmern (siehe Abb.). Systembedingt kann es aber auch passieren, dass der Dozent einen Pod geschlossen hat, den die Teilnehmer aber immer noch (störend) am Bildschirm sehen. Abhilfe schafft hier ein Monitor-Rechner, der die Teilnehmersicht zeigt, oder die "schwedische Variante" mit zwei unterschiedlichen Browsern.

Im Drop-Down-Menü "Meeting" finden sich die beiden Einträge "Meeting beenden" und "Adobe Connect beenden" - mit letzterem wird nur der Sitzungszugang des jeweiligen Teilnehmers beendet - nicht aber der virtuelle Raum geschlossen. Wenn also der Veranstalter (Host) nur die Funktion "Adobe Connect beenden" anwählt, bleibt Connect für die Teilnehmer im Raum noch offen. Das gleiche gilt, wenn der Veranstalter nur das Fenster (mit "X") schließt. Auf diese Weise kann man auch einen virtuellen Raum offen lassen, den Teilnehmern dann betreten können, ohne dass der Veranstalter im Raum präsent sein muss.

Eine Veröffentlichung von Connect-Mitschnitten im Internet oder Intranet mit den Namen der an der Sitzung Beteiligten ist u.a. aus datenschutzrechtlichen Gründen oft sehr problematisch. Eine Lösung ist das Anonymisieren von Mitschnitten, das unter Einstellungen in der Bearbeitungs-Funktion angewählt werden kann. Die Teilnehmer werden dann mit "Benutzer No." durchnummeriert.

Auf leistungsschwächeren Rechnern kann das im Hintergrund meist automatische Herunterladen von Updates zu Leistungsproblemen mit Adobe Connect führen, z.B. zu ruckelndem Video oder Ton. Eine einfache Abhilfe schafft hier das Anschalten des Rechners eine Stunde vor dem eigentlichen Connect-Termin - und zwar auch und besonders bei allen Teilnehmern, was man diesen allerdings im Vorfeld der Connect-Sitzung mitteilen muss (ggf. wiederholt :-).

Zumindest an der Fachhochschule Frankfurt am Main hat es sich gezeigt, dass Teilnehmer, die über das hochschuleigene WLAN sich an der Sitzung beteiligt haben, häufiger Leistungsprobleme (Videoruckler, Tonaussetzer) hatten als solche, die anderweitig mit dem Internet verbunden waren. Mit einer entsprechenden Information vorab an die Teilnehmer spart man sich manche Bei-mir-gehts-nicht-Nachricht im Chat-Fenster.

Wenn ein Teilnehmer im Chatfenster schreibt, er höre kein Audio, sollte man als erstes zurückschreiben: "Software und Hardware: Lautsprecher AN?"

Manche Webcams haben eine Blende, einen "Shutter", der das Videobild schwarz schaltet - denken Sie daran, dass dennoch oft noch das Mikrofon weiter aktiv ist und alles überträgt, was in Ihrem Raum gesagt wird.

Selten, aber dennoch nicht unmöglich: Sie sind alleiniger Veranstalter in einer AdobeConnect-Sitzung und fliegen aus dem AC-Raum heraus? Ruhe bewahren, die URL des Raumes erneut aufrufen, Audio (und ggf. Kamera) aktivieren und die Veranstaltung fortsetzen. Je nach Szenario eventuell kurz darauf eingehen, was passiert ist.