Mailinglisten mit Mailman

Aus helpdesk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verwaltung von Mailinglisten

Zur Verwaltung Ihrer Mailinglisten steht Ihnen ein zeitgemäßes und komfortables System zur Verfügung: Mailman. Wir haben die bisher auf dem zentralen Mailhost betriebenen Mailinglisten auf Mailman umgestellt.

Was ist Mailman?

Mailman ist der GNU Mailinglisten Manager (Listserver). Bisher gab es bei den Mailinglisten nur die Kategorien offen, geschlossen und moderiert. Mit Mailman ist eine feinere Steuerung des Zugriffs auf die Mailinglisten möglich, welche von Ihnen über eine Web-Schnittstelle eingestellt werden kann.

Welche Möglichkeiten bietet Mailman?

Für viele ist sicher die Unterstützung der deutschen Sprache bei der Benutzerschnittstelle wichtig, die sowohl über Mail als auch über WWW verfügbar ist. Für alle Listen ist dieses voreingestellt; es kann aber für jede Liste eine beliebige Sprache aus einer langen Liste vom Administrator frei gewählt werden. Der Listenadministrator kann darüber hinaus auch weitere Administratoren, sowie Moderatoren mit eingeschränkten Administratorrechten ernennen. Die Funktion ist besonders für den Vertretungsfall bei Urlaub und Krankheit wichtig. Weitere Merkmale sind (eine vollständige Liste finden Sie hier):

  • Web-basierte Administration
  • Subskription per Web oder Email
  • Mehrsprachigkeit: wir haben die Sprache auf deutsch eingestellt. Bei internationalen Listen können Sie diese für Ihre Liste gezielt anders wählen ("Language options").
  • reale Namen neben den Mailadressen
  • MIME-basierte Filterung der Mailinhalte ("Content filtering")
  • Beschränkug der Maillänge auf 40 kByte und 10 To:- oder Cc:-Empfänger. Diese Werte können Sie unter "max_message_size" in "General Options", bzw. "Privacy options" - "Recipient filters" - "max_num_recipients" verändern.
  • Flexible Möglichkeiten der Beschränkung/Ermöglichung des Zugangs ("Privacy options" - "Sender filters" und "Recipient filters")
  • Spam-Abwehr bei offenen Listen ("Privacy options" - "Spam filters")
  • automatische Verarbeitung nichtzustellbarer Nachrichten ("Bounce processing"), d.h. Mailadressen auf Ihrer Liste werden automatisch gelöscht, wenn die Nachrichten über einen längeren Zeitraum als unzustellbar zurückkommen. Sie können die Schwellen anpassen oder auch die Funktionalität ganz abschalten. Die Zuordnung eines Rücklaufs zu einer Adresse der Liste ist nicht immer möglich, z.B. wenn die Unzustellbarkeit erst nach einer Weiterleitung oder Adressumschreibung auf einem entfernten System auftritt. Sollte dieser Fall bei Ihnen gehäuft auftreten und Sie auch manuell keine Zuordnung zu einer Adresse Ihrer Liste finden, haben Sie die Möglichkeit durch personalisierte Zustellung diese Fälle zu klären. Dabei wird statt der sonst bei Listen üblichen effektiven Verteilung durch sinnvolle Zusammenfassung je eine individuelle Nachricht an jeden Empfänger gesandt. Damit sind die Rückläufe sicher einer Adresse Ihrer Liste zuzuordnen, was aber neben einer erhöhten Systembelastung mit einer erheblichen Verzögerung der Zustellung erkauft wird. Diese ist umso stärker, je größer die Liste ist und fällt besonders ins Gewicht, wenn sich die Empfänger auf wenige Domänen (etwa große Provider) konzentrieren. Sie sollten von dieser Option also nur bei dringendem Bedarf kurzfristig Gebrauch machen ("Non-digest options" - "personalize").
  • die Teilnehmer haben weitgehende Wahlmöglichkeit ihrer Zustelloptionen - dazu ist ein Passwort erforderlich, das den Teilnehmern bei der Subskription mitgeteilt wird ("Non-digest options", bzw. "Digest options") .
  • Web-basiertes Archiv der Listen wählbar ("Archiving Options"). Der Achivierungsrhythmus ("archive_volume_frequency") sollte bei laufender Archivierung nicht mehr verändert werden.
  • Geheime Listen ("Privacy options" - "Subscription rules" - "advertised")
  • Sichtbarkeit der Listenmitglieder ("Privacy options" - "Subscription rules" - "private_roster")
  • Massensubskription zur komfortablen Übernahme bestehender Adressenlisten ("Membership Management" - "Mass Subscription" - "specify a file to upload").

Wie erhalte ich eine Mailingliste?

Wenn Sie eine Liste eingerichtet haben möchten, senden Sie bitte eine Mail, die neben der Mailadresse des Administrators den gewünschten Namen der Liste enthält an

Mail-Adressen-Verwaltung@FernUni-Hagen.de.

Nach der Bearbeitung der Anforderung erhalten Sie dann eine Mail mit weiteren Informationen und dem Anfangspasswort für die Administration.

Alle neu eingerichteten Listen sind frei subskribierbar und offen zugänglich. Restriktionen können vom Administrator eingetragen werden ("Privacy options"). Eine Liste der Konfigurationsparameter finden Sie unter http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/zmi/produkte/neu. Eine Zusammenstellung der Konfigurationsparameter in alphabetischer Reichenfolge, zusammen mit der Sektion, in der sie konfiguriert werden und der Voreinstellung für neue Listen finden Sie unter http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/zmi/produkte/neu.sort. Die Konfiguration können Sie sich vereinfachen, wenn Sie bei der Beantragung eine der Kategorien offen, geschlossen oder moderiert wählen. Eine Liste der Konfigurationsparameter erhalten Sie, wenn Sie auf die jeweilige Überschrift klicken.

  • offen - Alle dürfen an die Liste schreiben aber nur Administratoren und Moderatoren dürfen Mitglieder aufnehmen und löschen.
  • geschlossen - Nur Mitglieder der Liste dürfen an die Liste schreiben und nur Administratoren und Moderatoren dürfen Mitglieder aufnehmen und löschen, sowie über Zuschriften von Nichtmitgliedern entscheiden.
  • moderiert - Nur Administratoren und Moderatoren dürfen Mitglieder aufnehmen und löschen, sowie über Zuschriften entscheiden und nur explizit unter "Membership Management" benannte Mitglieder (Häkchen bei "mod" entfernt), sowie unter "Privacy options" - "Sender filters" explizit benannte Nichtmitglieder dürfen frei an die Liste schreiben.

Wo finde ich eine Übersicht über die Mailinglisten?

Wie kann ich per email subskribieren?

Wenn Sie die Liste "Listenname" per email subskribieren möchten, dann senden Sie eine Mail mit dem Betreff (Subject) "subscribe" an

"Listenname"-request@fernuni-hagen.de .

Die Anführungsstriche sind natürlich nicht mit zu tippen und "Listenname" ersetzen Sie durch den Namen der Liste, die Sie subskribieren möchten.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Subject: Listenname [Optionen]

Im Betreff (Subject) können Sie nach dem Listennamen die folgenden Optionen angeben (jeweils durch Leerzeichen getrennt):

     --regular / -r

Print just the regular (non-digest) members.

     --digest[=kind] / -d [kind]

Print just the digest members. Optional argument kind can be mime or plain which prints just the digest members receiving that kind of digest.

     --nomail[=why] / -n [why]

Print the members that have delivery disabled. Optional argument why can be byadmin, byuser, bybounce, or unknown which prints just the users who have delivery disabled for that reason. It can also be enabled which prints just those member for whom delivery is enabled.

     --fullnames / -f

Include the full names in the output.

     --preserve / -p

Output member addresses case preserved the way they were added to the list. Otherwise, addresses are printed in all lowercase.

Subject: Listenname [sortiert]

Als Listenname setzen Sie den Namen Ihrer Liste ein und der Zusatz sortiert ist optional. Ohne Option erhalten Sie eine vollständige Liste der Konfigurationsparameter in der Reihenfolge der GUI, also gruppiert nach Sektionen und mit der Option sortiert in alphabetischer Reichenfolge, zusammen mit der Sektion, in der sie konfiguriert werden.

Bei Ja/Nein Konfigurationen bedeutet 0 = Nein 1 = Ja

Bei Mehrfachwahl ist die Postion der Auswahl angegeben, beginnend bei 0.

Konfiguration von Mailinglisten

Allgemeine Optionen

folgende Felder sollten gefüllt sein:

  • Name dieser Liste
  • Administrator der Liste
  • Beschreibung dieser Liste
    Diese Beschreibung erscheint in der Übersicht der Mailinglisten
Änderungen speichern

Liste soll nicht in der Übersichtsliste angezeigt werden

Abo-Regeln und Adressfilter...
- > Abo-Regeln
- > Diese Liste auch bekanntmachen, wenn die Leute anfragen, welche Listen auf dieser Maschine verfügbar sind? Nein
Änderungen speichern

Moderierte Liste

Abo-Regeln und Adressfilter...
- > Absender-Filter
- > Sollen die Beiträge neuer Listenmitglieder moderiert werden? Ja
- > Was soll passieren, wenn ein auf 'moderiert' geschaltetes Mitglied an die Liste sendet? Zurückhalten
- > (ziemlichweit unten) Aktion, die beim Eingang einer Nachricht eines Nichtmitgliedes ausgeführt werden soll, wenn für dieses Nichtmitglied bislang keine Aktion hinterlegt ist. Zurückhalten
Änderungen speichern
Zusätzlich müssen noch die Einstellungen für einzelne Mitglieder angepasst werden
- > Mitglieder-Verwaltung...
- > Mitgliederliste
Ganz unten (unter Besondere Aktionen): Setze jeden eingetragenen Nutzer der Liste auf "moderiert". Ein
Moderationflags ändern

als Spam makierte Mails löschen

Von ausserhalb der Fernuni eingehende Spam werden im Header durch unsere Mail-Security als Spam makiert. Da diese Mails nicht an die Mitglieder verteilt werden sollen, bietet Mailman die Möglichkeit, solche Mails zu löschen.

Abo-Regeln und Adressfilter...
- > [Spam-Filter]
- > Filter-Regeln die auf den Header der Nachricht angewandt werden.
in das Feld Spam-Filter Regexp den Wert X-FEU-SECURITY: Spam eintragen und die Aktion Wegwerfen auswählen
Änderungen speichern

Löschen von Mailinglisten

Leider kann der Listen-Administrator nicht selbst die Mailinglisten löschen. Sie als Listen-Administrator können hier dem Postmaster per Mail den Namen der zu löschenden Liste mitteilen.

weiterführende Links